Die 200 Tage Linie

Börsenwissen für Fortgeschrittene: Die 200 Tage Linie ist wohl das einfachste und prominenteste Hilfsmittel in der Charttechnik. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sie im Trading Desk einstellen.

Um Trends an der Börse zu erkennen, nutzen sowohl Analysten als auch Anleger gern die 200 Tage Linie. Mit ihr können Sie analysieren, wie es um eine Aktie oder einen Index bestellt ist. Sie ergibt sich also aus dem Kursverlauf, indem sie sich aus den Durchschnitten der 200 letzten Schlusskurse zusammensetzt.  

Liegt der aktuelle Kurs über der Linie, können Sie von einem Aufwärtstrend ausgehen. Da der Beobachtungszeitraum recht lang ist, wird die Linie seltener geschnitten – und das macht das Signal aussagekräftiger. Für Daytrader ist die Linie nicht geeignet: Sie zeigt übergeordnete, längerfristige Trends an.

So stellen Sie die 200 Tage Linie im Trading Desk ein

1. Öffnen Sie unseren kostenlosen Trading Desk unter trading.boerse-stuttgart.de.

Trading Desk

2. Standardmäßig ist im mittleren Modul der Kursverlauf des DAX eingestellt: Wählen Sie hier bei Indikator „Gleitender Durchschnitt“ aus.

Trading Desk - 200 Tage - Gleitender Durchschnitt

3. Klicken Sie auf der erscheinenden Linie und drücken die rechte Maustaste. Bei Periode geben Sie den Wert 200 ein.

Trading Desk - 200 Tage - Gleitender Durchschnitt - Periode 200

Jetzt können Sie das Ergebnis analysieren und als Entscheidungsgrundlage nutzen. Funktioniert auch für alle anderen Aktien und Indizes.

Übrigens: Sie können die Linie beliebig verändern und bei "Periode" anderen Durchschnitte zu Rate ziehen.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Fundstück Die 200-Tage-Linie auf YouTube erklärt Zum Video