Altmaier legt Fokus der Balkan-Reise auf Fachkräftesicherung

(DJLL) Von DJ


BERLIN (Dow Jones)--Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) will auf einer dreitägigen Reise nach Kroatien, Montenegro und Serbien die Anwerbung von Fachkräften in den Mittelpunkt stellen. Dies sei im Fokus seines Besuchs von Sonntag bis Dienstag, hieß es in einer Pressemitteilung des Ministeriums. Es werde nicht nur um Fachkräftesicherung in Deutschland, sondern auch in der Westbalkan-Region gehen, so Altmaier. "Wir wollen die Länder dabei bei der Fachkräfteausbildung, insbesondere bei der Einführung der dualen Berufsausbildung unterstützen."


Auch gebe es "große Chancen und große Potenziale für die deutsche Industrie und unseren Mittelstand", so der CDU-Politiker, der von einer Wirtschaftsdelegation begleitet wird. Gespräche seien auch geplant zur weiteren Annäherung der Länder an die EU "mit einer klaren Beitrittsperspektive".


In Zagreb will Altmaier ein deutsch-kroatisches Wirtschaftsforum eröffnen und über den Bürokratieabbau sprechen. Schwerpunkt ist die bevorstehende kroatische EU-Ratspräsidentschaft im ersten Halbjahr 2020. In Montenegro will Altmaier eine Verwaltungspartnerschaft im Bereich Wettbewerbsrecht erreichen. In Serbien steht die Vertiefung der bilateralen Wirtschaftsbeziehungen auf der Agenda.


Deutschland ist laut dem Ministerium der wichtigste Wirtschaftspartner für die drei sudeuropäischen Länder. Seit dem EU-Beitritt hat sich das Handelsvolumen zwischen Deutschland und Kroatien etwa auf 5,3 Milliarden Euro in 2018 verdoppelt.


Kontakt zur Autorin: petra.sorge@wsj.com


DJG/pso/sha


(END) Dow Jones Newswires


October 18, 2019 12:57 ET (16:57 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.