Merck legt Gründerfonds für Startups in China auf

(DJLL) Von DJ


FRANKFURT (Dow Jones)--Der Pharma- und Chemiekonzern Merck KGaA hat einen Gründerfonds (Seed-Fonds) in Höhe von 100 Millionen Yuan (13 Millionen Euro) in China ins Leben gerufen. Startup-Unternehmen in China aus den Segmenten Gesundheitswesen, Biowissenschaft und Leistungsmaterialien sollen dadurch die Mittel des Seed-Fonds finanziert werden. Die Darmstädter gaben außerdem die Eröffnung eines Innovationszentrums in Schanghai und die Planung eines weiteren Innovation Hubs in Guangzhou bekannt.


"Mit unserem 100 Millionen Yuan umfassenden Seed-Fonds bekräftigen wir unser Bekenntnis zu Investitionen in den chinesischen Markt", betonte CEO Stefan Oschmann. Das DAX-Unternehmen hatte bereits vergangenes Jahr Investitionen in China getätigt. So unterzeichneten die Unternehmensbereiche Healthcare im Juni 2018 und Life Science im September 2019 jeweils Vereinbarungen mit Amazon-Konkurrent Alibaba.


Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com


DJG/fks/flf


(END) Dow Jones Newswires


October 18, 2019 08:00 ET (12:00 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.