XETRA-SCHLUSS/Leichte Aufschläge zu Wochenbeginn

(DJLL) Von DJ


FRANKFURT (Dow Jones)--Der deutsche Aktienmarkt ist mit leichten Kursgewinnen in die neue Woche gestartet. Der DAX gewann 0,4 Prozent auf 12.428 Punkte. Etwas stützend wirkten Wirtschaftsdaten aus China. Der offizielle Einkaufsmanager-Index nähert sich mit 49,8 wieder der Expansionsschwelle von 50 Punkten an. Ökonomen hatten nur mit einem geringeren Wert um 49,6 gerechnet. Etwas hilfreich war laut Angaben aus dem Handel auch der Quartalsultimo - hier nehmen institutionelle Anleger letzte Portfolio-Anpassungen vor.


Die langsame Hinwendung der Marktteilnehmer in Richtung Zykliker macht Healthcare-Werte für Anleger unattraktiver. Entsprechend fielen Titel wie Fresenius SE um 2,4 Prozent. Henkel verloren 0,8 Prozent - hier drückte eine Herunterstufung durch Bank of America-Merrill Lynch auf "Underperform".


Rheinmetall mit Großauftrag aus Ungarn


Rheinmetall gewannen dagegen 1,3 Prozent. Hintergrund war die Meldung über einen Großauftrag für den Rüstungsbereich aus Ungarn. Dieser hat ein Volumen von 300 Millionen Euro. "Der Umstieg von russischer auf westliche Waffentechnik in den ehemaligen Ostblockländern macht sich bezahlt", sagte ein Händler.


Hella zahlte am Montag eine Dividende inklusive Sonderdividende von 3,35 Euro aus, bei einer Dividendenrendite jenseits der 7 Prozent dürften Anleihen-Investoren neidisch blicken. Die Aktie fiel optisch um 2,74 Euro auf 41,02 Euro, ohne den Dividendenabschlag hätte sie also im Plus gelegen.


Deutsche Beteiligungs AG verkauft Inexio


Die Aktie der Deutschen Beteiligungs AG verbesserte sich um 9,6 Prozent, nachdem das Unternehmen für das Schlussquartal mit einem zusätzlichen Ergebnisbeitrag von 30 Millionen Euro rechnet. Grund ist die Veräußerung der Inexio, dabei seien die Minderheitsanteile des DBAG Expansion Capital Fund einschließlich der Minderheitsanteile der DBAG an Inexio mitveräußert worden.


Thyssenkrupp verloren 1,3 Prozent, während es für Klöckner & Co um 2,1 Prozent nach oben ging. Laut "Handelsblatt" hat Klöckner die Fusionsgespräche mit Thyssenkrupp beendet.


Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 72,7 (Freitag: 69,6) Millionen Aktien im Wert von rund 2,92 (Freitag: 2,69) Milliarden Euro. Es gab 20 Kursgewinner und 10 -verlierer.


===
INDEX zuletzt +/- % +/- % YTD
DAX 12.428,08 +0,38% +17,70%
DAX-Future 12.418,00 +0,48% +17,57%
XDAX 12.431,81 +0,82% +17,49%
MDAX 25.886,93 +0,21% +19,91%
TecDAX 2.814,36 -0,30% +14,86%
SDAX 11.026,82 +0,63% +15,96%
zuletzt +/- Ticks
Bund-Future 174,18 -9
===


Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@wsj.com


DJG/mpt/ros


(END) Dow Jones Newswires


September 30, 2019 11:48 ET (15:48 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.