BMW und Toyota verlängern Kooperation bei Brennstoffzellen

(DJLL) Von DJ


FRANKFURT (Dow Jones)--BMW und Toyota wollen ihre Zusammenarbeit bei Brennstoffzellen deutlich intensivieren und langfristig festigen. Wie die Automobilwoche berichtet, kündigte BMW-Chef Oliver Zipse eine Verlängerung der Kooperation in diesem Bereich an, die 2013 begonnen hatte.


"Das Thema Brennstoffzelle wollen wir nicht nur bis zum Jahr 2025 - das waren die bisherigen Planungen - treiben, sondern zusammen weiter in die Zukunft gehen", sagte der BMW-Chef. 2022 wollen die Partner eine Serie des Modells X5 mit Brennstoffzelle auf den Markt bringen.


"Die Kooperation liegt uns sehr am Herzen, und wir ergänzen uns sehr gut", zitiert das Magazin Zipse. Beide Firmen hätten einen ähnlichen langfristig orientierten Ansatz und im Portfolio gebe es kaum Überschneidungen, was die Kooperation vereinfache.


DJG/mod


(END) Dow Jones Newswires


November 22, 2020 06:12 ET (11:12 GMT)

Copyright (c) 2020 Dow Jones & Company, Inc.