XETRA-SCHLUSS/DAX stabilisiert sich oberhalb der 12.000er-Marke

(DJLL) Von DJ


Von Thomas Leppert


FRANKFURT (Dow Jones)--Mit einem kräftigen Plus hat der deutsche Aktienmarkt am Mittwoch geschlossen. Dabei fand die aktuell laufende Bodenbildung am Aktienmarkt weiter unter hohen Schwankungen statt. Leicht positiv wurde an der Börse gewertet, dass nach der US-Notenbank am Vortag nun auch die Bank of Canada die Leitzinsen gesenkt hat.


Weiter setzen Marktteilnehmer darauf, dass die Fiskalpolitik Schritte ankündigt, wie einem möglichen Konjunkturabschwung in Folge des Coronavirus entgegengetreten werden soll. Hier wird auf das Handwerkszeug der letzten Krise, wie Kurzarbeitergeld oder Abwrackprämie, gesetzt.


Der DAX beendete den Tag 1,2 Prozent höher bei 12.128 Punkten.


Vonovia vor Zahlen bereits gesucht


Für die Aktie von Vonovia ging es um 4,6 Prozent auf 52,76 Euro nach oben, damit notiert die Aktie knapp unter dem Allzeithoch bei 54,48 Euro. Das Immobilien-Unternehmen hat einen exzellenten Track-Record, was die Geschäftsentwicklung angeht. Der Immobilienkonzern legt am Donnerstagmorgen seine Zahlen vor, im Fokus stehen zudem Aussagen zur strategischen Expansion.


Zu den großen Gewinnern gehörte auch die Aktie von Bayer, die um 4,3 Prozent zulegte. Sie profitierte von einer Kaufempfehlung der Deutschen Bank. Als einfach unterbewertet bezeichnete Deutsche-Bank-Analyst Falko Friedrichs die Aktie und begründete damit seine Kaufempfehlung.


Berichtssaison liefert positive Impulse


Die 2019er Zahlen von Brenntag (plus 5,5 Prozent) blieben nach Ansicht von DZ-Bank-Analyst Thomas Maul ohne Überraschungen. Das reduzierte EBITDA-Ziel sei erreicht worden. Der organische EBITDA-Rückgang spiegele die schwächelnde Industrieproduktion in Europa und Nordamerika wider.


Von leicht übertroffenen Erwartungen im vierten Quartal und einer breiten Prognosespanne für 2020 sprach die Citigroup bei Evonik. Die Aktie legte um 6,0 Prozent zu. Für Baywa ging es nach Vorlage der Zahlen um 2,5 Prozent auf 25,10 Euro nach oben. Dies dürfte zum einen dem Kursrücksetzer der Vorwoche geschuldet gewesen sein, zudem hatte das Unternehmen solide 2019er Zahlen geliefert. Dabei zeigte sich, dass das Geschäftsfeld Erneuerbare Energien eine gute Entwicklung aufwies.


Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 147,8 (Vortag: 195,9) Millionen Aktien im Wert von rund 5,99 (Vortag: 8,06) Milliarden Euro. Es gab 22 Kursgewinner und 8 -verlierer.


===
INDEX zuletzt +/- % +/- % YTD
DAX 12.127,69 +1,19% -8,46%
DAX-Future 12.075,50 +1,27% -8,02%
XDAX 12.080,38 +2,01% -8,03%
MDAX 26.091,33 +0,75% -7,85%
TecDAX 2.950,92 +0,28% -2,12%
SDAX 11.613,01 +0,48% -7,18%
zuletzt +/- Ticks
Bund-Future 177,94 -21
===


Kontakt zum Autor: thomas.leppert@wsj.com


DJG/thl/ros


(END) Dow Jones Newswires


March 04, 2020 11:52 ET (16:52 GMT)

Copyright (c) 2020 Dow Jones & Company, Inc.