KKR stockt Anteile an Prosiebensat1 leicht auf

(DJLL) Von DJ


FRANKFURT (Dow Jones)--Die Beteiligung des US-Investors KKR an der Prosiebensat1 Media SE ist leicht gestiegen. Wie aus einer Pflichtmitteilung des MDAX-Konzerns hervorgeht, beträgt die direkte Beteiligung von KKR 6,61 Prozent. Bisher hatte der Investor Zugriff auf 5,21 Prozent der Stimmrechte, davon 3,21 Prozent über eine direkte Beteiligung und 2 Prozent über Finanzinstrumente.


KKR ist in der deutschen Medienlandschaft sehr aktiv. Die Axel Springer SE wurde mit Hilfe des US-Investors, der knapp die Hälfte an dem Konzern hält, von der Börse genommen. Zudem hat KKR gemeinsam mit dem Medienmanager Fred Kogel durch eine Reihe von Zukäufen das Medienunternehmen Leonine aufgebaut.


Angesichts des illustren Kreises der Prosieben-Aktionäre reißen die Spekulationen um den Konzern nicht ab. So hat der italienische Mediaset-Konzern der Familie Berlusconi inklusive Finanzinstrumenten und direkter Beteiligung Zugriff auf 24,16 Prozent der Stimmrechte. Der Anteil des tschechischen Investors Daniel Kretinsky liegt bei knapp 10 Prozent.


Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com


DJG/mgo/sha


(END) Dow Jones Newswires


June 22, 2020 12:34 ET (16:34 GMT)

Copyright (c) 2020 Dow Jones & Company, Inc.