MÄRKTE EUROPA/Anleger lassen nach Fed-Protokoll Luft ab

(DJLL) Von DJ


FRANKFURT (Dow Jones)--Europas Börsen haben am Donnerstag mit Verlusten geschlossen. Belastend wirkte die Bekanntgabe des Protokolls der jüngsten Sitzung der US-Notenbank vom Vorabend. Nach Meinung von QC Partners prognostiziert die Fed eine langsamere wirtschaftliche Erholung in den USA. Damit passe die Prognose der Fed nicht zu den steil nach oben gelaufenen Aktienindizes. Die Börsen hätten eine Erholung in Form eines "V" eingepreist, die Fed sehe aber ein "U". Es sei endgültig an der Zeit, sich vom "V" zu verabschieden. Entscheidend ist nun die Frage, wie lange die untere Linie des "U" sein wird.


Nicht hilfreich waren schwächere US-Daten. Die Zahl der wöchentlichen Erstanträge lag mit 1,106 Millionen klar über der Prognose von 923.000. Daneben ist der Philadelphia-Fed-Index mit 17,2 Punkten im August schwächer als die Erwartung von 20 ausgefallen. Die Zahlen unterstreichen die andauernden Probleme der US-Wirtschaft. Zugleich hatte das Fed-Protokoll keine Hinweise auf aktuell geplante zusätzliche Lockerungsmaßnahmen der Fed enthalten. Keine gute Kombination. Der DAX gab 1,1 Prozent auf 12.830 nach, der Euro-Stoxx-50 fiel 1,3 Prozent auf 3.274.


Bei Antofagasta enttäuscht der Free Cashflow


Für Antofagasta ging es um 5,6 Prozent nach unten. Und das obgleich das bereinigte EBITDA im ersten Halbjahr laut der Citigroup 2 Prozent über den Erwartungen ausgefallen ist und die Zwischendividende 24 Prozent über der Prognose liegt. Die Analysten verwiesen auf den schwachen Free Cashflow (FCF), der mit 122 Millionen Dollar 197 Millionen Dollar unter der Schätzung der Citigroup liegt. Hintergrund sei ein Rückgang des Working Capital.


Premier Oil brachen nach Ankündigung einer Kapitalerhöhung an der Londoner Börse um 24,3 Prozent ein. Das Unternehmen will bei den Anlegern 530 Millionen Dollar einsammeln. Der Großteil davon soll zum Schuldenabbau eingesetzt werden, der Rest für den Kauf von BP-Unternehmensteilen in der Nordsee. Das Unternehmen hat daneben einen Verlust für das erste Halbjahr bekannt gegeben.


Schaeffler verloren 11,8 Prozent nach Ankündigung einer Kapitalerhöhung. Bis zu 200 Millionen neue Vorzugsaktien sollen begeben werden können. Um diese Möglichkeit zu schaffen, wird kurzfristig eine außerordentliche Hauptversammlung am 15. September 2020 einberufen.


Für die Aktie von Adyen ging es nach Zahlenvorlage um 2,7 Prozent nach unten. Die Analysten von Jefferies verwiesen darauf, dass der Zahlungsdienstleister sowohl beim "total payment volume" (TPV) wie auch beim EBITDA die Markterwartung um 4 bzw. um 5 Prozent verfehlt hat.


Delivery Hero ersetzen Wirecard im DAX


Wie bereits angekündigt müssen die Aktien des insolventen Bezahldienstleisters Wirecard (minus 4,6 Prozent) DAX und TecDAX verlassen. Damit wird eine in der vergangenen Woche beschlossene Reform des Index-Regelwerks erstmals angewendet. Neu in den DAX werden die Titel von Delivery Hero (minus 1,7 Prozent) aufgenommen. Den freiwerdenden Platz im TecDAX nehmen LPKF Laser ein. Aixtron ersetzen Delivery Hero im MDAX. Die Änderungen werden zum 24. August wirksam.


TAG Immobilien gewannen 6,9 Prozent. Die Andeutung einer Prognoseerhöhung für Betriebsergebnis (FFO) und Dividende war nach Aussage aus dem Handel die positive Überraschung bei den Geschäftszahlen. Für CTS Eventim ging es nach Zahlen um 0,6 Prozent nach unten. Baader sprach von einer sehr enttäuschenden Umsatzentwicklung. Eine Prognose für dieses Jahr hält das Unternehmen weiterhin nicht für möglich. New Work fielen um 10,6 Prozent. Hier drückte eine Herabstufung auf "Sell" durch Berenberg.


===
Index Schluss- Entwicklung Entwicklung Entwicklung
. stand absolut in % seit
. Jahresbeginn
Euro-Stoxx-50 3.273,98 -43,64 -1,3% -12,6%
Stoxx-50 2.968,56 -31,11 -1,0% -12,8%
Stoxx-600 365,64 -3,94 -1,1% -12,1%
XETRA-DAX 12.830,00 -147,33 -1,1% -3,2%
FTSE-100 London 6.013,34 -98,64 -1,6% -19,0%
CAC-40 Paris 4.911,24 -65,99 -1,3% -17,9%
AEX Amsterdam 552,44 -7,79 -1,4% -8,6%
ATHEX-20 Athen 1.525,61 -23,91 -1,5% -33,6%
BEL-20 Bruessel 3.337,62 -37,98 -1,1% -15,6%
BUX Budapest Feiertag
OMXH-25 Helsinki 4.223,38 -31,89 -0,7% +0,0%
ISE NAT. 30 Istanbul 1.278,82 +0,02 +0,0% -7,9%
OMXC-20 Kopenhagen 1.310,24 -5,39 -0,4% +15,4%
PSI 20 Lissabon 4.407,71 -49,24 -1,1% -16,4%
IBEX-35 Madrid 6.993,30 -101,00 -1,4% -26,8%
FTSE-MIB Mailand 19.766,96 -288,44 -1,4% -15,6%
RTS Moskau 1.272,81 -43,51 -3,3% -17,8%
OBX Oslo 757,68 -6,63 -0,9% -10,2%
PX Prag 889,01 -8,44 -0,9% -20,3%
OMXS-30 Stockholm 1.751,93 -23,30 -1,3% -1,1%
WIG-20 Warschau 1.815,03 -18,19 -1,0% -15,6%
ATX Wien 2.199,91 -18,98 -0,9% -29,5%
SMI Zuerich 10.229,92 -80,09 -0,8% -3,7%

Rentenmarkt zuletzt absolut +/- YTD
Dt. Zehnjahresrendite -0,50 -0,02 -0,74
US-Zehnjahresrendite 0,64 -0,04 -2,04

DEVISEN zuletzt +/- % Do, 8:37 Uhr Mi, 17:30 Uhr % YTD
EUR/USD 1,1861 +0,15% 1,1843 1,1895 +5,8%
EUR/JPY 125,50 -0,05% 125,62 125,78 +2,9%
EUR/CHF 1,0775 -0,53% 1,0832 1,0837 -0,8%
EUR/GBP 0,8989 -0,51% 0,9052 0,9021 +6,2%
USD/JPY 105,79 -0,26% 106,08 105,74 -2,8%
GBP/USD 1,3199 +0,67% 1,3077 1,3188 -0,4%
USD/CNH (Offshore) 6,9075 -0,20% 6,9161 6,9124 -0,9%
Bitcoin
BTC/USD 11.833,50 +1,03% 11.697,50 11.741,01 +64,1%

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 42,50 42,93 -1,0% -0,43 -26,4%
Brent/ICE 44,79 45,37 -1,3% -0,58 -27,8%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.948,54 1.930,40 +0,9% +18,14 +28,4%
Silber (Spot) 27,23 26,73 +1,9% +0,51 +52,6%
Platin (Spot) 919,33 938,00 -2,0% -18,68 -4,7%
Kupfer-Future 2,97 3,02 -1,6% -0,05 +5,5%
===


Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@wsj.com


DJG/mpt/cln


(END) Dow Jones Newswires


August 20, 2020 12:19 ET (16:19 GMT)

Copyright (c) 2020 Dow Jones & Company, Inc.