MÄRKTE USA/Gewinne erwartet - Starker Einzelhandelsumsatz

(DJLL) Von DJ


NEW YORK (Dow Jones)--Leicht im Plus werden die Indizes an der Wall Street am Freitag zum Start erwartet. Die Anleger konzentrieren sich verstärkt auf die Unternehmensergebnisse zum dritten Quartal, wobei sie ein Auge darauf haben, ob Inflation und Lieferkettenprobleme die Ergebnisse geschmälert haben und die Ausblicke beeinträchtigen.


Als Stimmungsaufheller wirken starke Daten zum US-Einzelhandel, die vorbörslich veröffentlich wurden. Auch dass die Importpreise etwas weniger gestiegen sind als erwartet, könnte für Erleichterung sorgen. Dafür fiel allerdings der New Yorker Konjunkturindex schwächer aus als prognostiziert. Ebenfalls vorbörslich hat Goldman Sachs über das abgelaufene Quartal berichtet. Die Aktie reagiert mit einem Plus von 1,5 Prozent.


Der S&P-500 stieg am Donnerstag um 1,7 Prozent und verzeichnete damit den größten Anstieg an einem Tag seit März. Getrieben wurde der Markt von besser als erwartet ausgefallenen Unternehmensergebnissen und Arbeitsmarktdaten, die die Bedenken hinsichtlich der Konjunkturaussichten partiell zerstreuten. Alle fünf Großbanken, die am Vortag berichteten, haben die Erwartungen übertroffen.


Öl weiter fest


Beim Ölpreis scheint kein Ende des Anstiegs in Sicht. Am Vortag hatte die IEA die Prognose für den Ölverbrauch angehoben. Ein Grund sei die Verlagerung zum Öl vom Gas, dessen Preis eine extreme Teuerung verzeichnet.


Am Anleihemarkt legen die Renditen zu. Teilnehmer sehen eine Gegenbewegung nach den steigenden Notierungen am Vortag. Die Zehnjahresrendite steigt um 3,6 Basispunkte auf 1,55 Prozent.


Am Devisenmarkt zeigt sich im Euro-Dollar-Paar wenig Bewegung, dagegen steht der Yen weiter unter Druck. Der Dollar überwindet erstmals seit November 2018 wieder die Marke von 114 Yen. Bitcoin nähert sich der 60.000-Dollarmarke. Kommende Woche steht die Entscheidung der SEC über die Zulassung des ersten US-Bitcon-Futures-ETF an.


Der Goldpreis gerät mit den steigenden Renditen unter Druck. Als zinsloses Investment verliert das Edelmetall bei steigenden Marktzinsen an Attraktivität.


Alcoa nach Zahlen aufwärts


Die Aktie von Alcoa rückt um 5,7 Prozent vor. Der Aluminiumkonzern hat im dritten Quartal den Umsatz gesteigert und einen Nettogewinn eingefahren, nachdem im gleichen Zeitraum des Vorjahres noch ein Verlust verbucht worden war. Die Markterwartungen wurden dabei übertroffen.


Moderna gewinnen 2,9 Prozent. Impfexperten, die die FDA beraten, haben einstimmig für die Empfehlung einer Extradosis des Moderna-Covid-19-Impstoffs votiert.


Aktien von Virgin Galactic stürzen um 20 Prozent ab, nachdem das Raumfahrtunternehmen den Start des vollen kommerziellen Dienstes für private Astronautenflüge für private Astronautenreisen auf Ende nächsten Jahres verschiebt. Virgin Galactic arbeitet noch an der Verbesserung seiner Raumfahrzeuge.


===
US-Anleihen
Laufzeit Rendite Bp zu VT Rendite VT +/-Bp YTD
2 Jahre 0,37 1,3 0,36 25,4
5 Jahre 1,09 3,9 1,05 73,0
7 Jahre 1,38 3,8 1,34 73,0
10 Jahre 1,55 3,6 1,51 63,3
30 Jahre 2,05 2,7 2,02 39,8

DEVISEN zuletzt +/- % Fr, 8:35 Uhr Do, 17.20 Uhr % YTD
EUR/USD 1,1597 -0,0% 1,1608 1,1588 -5,1%
EUR/JPY 132,57 +0,5% 132,35 131,73 +5,1%
EUR/CHF 1,0739 +0,3% 1,0714 1,0704 -0,7%
EUR/GBP 0,8436 -0,5% 0,8484 0,8471 -5,5%
USD/JPY 114,30 +0,6% 114,03 113,67 +10,7%
GBP/USD 1,3748 +0,5% 1,3682 1,3678 +0,6%
USD/CNH (Offshore) 6,4345 -0,0% 6,4313 6,4376 -1,1%
Bitcoin
BTC/USD 59.429,51 +2,9% 59.527,26 57.545,51 +104,6%

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 81,90 81,31 +0,7% 0,59 +71,2%
Brent/ICE 84,76 84,00 +0,9% 0,76 +67,1%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.771,53 1.795,83 -1,4% -24,30 -6,7%
Silber (Spot) 23,17 23,58 -1,7% -0,40 -12,2%
Platin (Spot) 1.050,05 1.058,60 -0,8% -8,55 -1,9%
Kupfer-Future 4,71 4,63 +1,8% +0,08 +33,8%
===


Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com


DJG/raz/err


(END) Dow Jones Newswires


October 15, 2021 08:50 ET (12:50 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.