PRESSESPIEGEL/Unternehmen

(DJLL) Von DJ


Die wirtschaftsrelevanten Themen aus den Medien, zusammengestellt von Dow Jones Newswires.


TRATON - Der frisch gekürte Traton-Chef Christian Levin will den Konzern schlanker und kostengünstiger aufstellen. Im Interview mit dem Handelsblatt erklärt Levin, wie er die verschiedenen Marken des Lkw-Produzenten näher zusammenführen will. Dafür wird sich die Macht vom MAN-Stammsitz in München ein Stück weit ins schwedische Södertälje verschieben, wo Scania seinen Sitz hat. Zuletzt waren der Umbau und die Umstellung vom Verbrenner auf Elektroantriebe bei Traton zu langsam gelaufen. Levin ist auch CEO von Scania. (Handelsblatt)


AMAZON - Die großen deutschen Banken nutzen zunehmend Cloud-Computing, greifen dabei aber kaum auf Dienstleistungen der Amazon-Tochter AWS zurück - immerhin Marktführer in der Cloud-Branche. Laut einer Umfrage des Handelsblatts nutzen elf von zwölf großen deutschen Banken Cloud-Dienste. Von den befragten Großbanken gibt nur HSBC an, die Dienste von Amazon zu nutzen - und das zusätzlich zu Google und Microsoft. (Handelsblatt)


PORSCHE - Passend zum Tag der Deutschen Einheit ist Deutschland ein Stück weiter gekommen auf dem Weg zu gleichen Arbeitszeiten in Ost und West. Für die rund 4.300 Beschäftigten im Porsche-Werk in Leipzig gilt ab 2025 die 35-Stunden-Woche. Darauf haben sich die IG Metall und der Sportwagenhersteller in einem Zukunftstarifvertrag geeinigt, dem der Aufsichtsrat des Unternehmens zugestimmt hat. (Handelsblatt)


ALDI - Immer mehr deutsche Supermarktketten und Discounter experimentieren mit Läden ohne Kasse, bei denen die Kunden per Handy einchecken und die Einkäufe später automatisch abgerechnet werden. Nun hat auch Aldi Nord einen solchen Laden angekündigt. Ein neuer Aldi-Markt in Utrecht in den Niederlanden soll ab Anfang 2022 ganz ohne Kasse auskommen. Über eine App checken die Kunden per QR-Code ein und wieder aus. Die Warteschlange an der Kasse entfällt so. (Handelsblatt)


NEMETSCHEK - Nemetschek legt stürmisch zu und ist mit Bausoftware hochprofitabel. Dennoch macht sich CEO Axel Kaufmannjetzt daran, die nächste Wachstumsstory zu schreiben. Er will auf einem für den Konzern eher ungewöhnlichen Terrain reüssieren: mit 3D-Software für Film, Fernsehen und die Werbebranche. "Wir sehen die Chance, ein relevantes, eigenständiges Geschäft zu entwickeln", unterstrich Kaufmann. (Handelsblatt)


CREDIT SUISSE - Die Credit Suisse ist im Zusammenhang mit der Insolvenz der britisch-australischen Finanzgesellschaft Greensill Capital Ziel einer Durchsuchung geworden. Staatsanwälte durchkämmten in der vergangenen Woche Büros der Schweizer Großbank und beschlagnahmten Unterlagen, wie zuerst die Neue Zürcher Zeitung am Sonntag berichtete. Das Blatt schrieb unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft, dass nicht gegen aktive und ehemalige Mitarbeiter der Großbank ermittelt werde. (Handelsblatt)


- Alle Angaben ohne Gewähr.


Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com


DJG/mgo/smh/jhe


(END) Dow Jones Newswires


October 04, 2021 00:41 ET (04:41 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.