MÄRKTE EUROPA/Börsen vor Fed-Entscheidung leicht im Plus

(DJLL) Von DJ


FRANKFURT (Dow Jones)--Europas Börsen präsentieren sich am Mittwochmittag mit kleinen Aufschlägen. "Das ist heute wieder so ein Tag, der erst abends richtig losgeht", sagt Marktstratege Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners. Im Zentrum stehe die Frage, wie die US-Notenbank auf den jüngsten Inflationsanstieg reagieren werde. Möglicherweise stelle sie langsam und vorsichtig erste Reduzierungen ihrer monatlichen Anleihenkäufe in Aussicht. Zunächst dürften Anleger wenig Interesse daran haben, ihre Positionen in die eine oder andere Richtung anzupassen.


Von anderer Seite heißt es, eine vorsichtige und zurückhaltende Kommunikation der US-Notenbank Richtung strafferer Geldpolitik sollte den Weg zu neuen Rekorden wieder frei machen. "Dann werden die günstigen Konjunkturaussichten in Europa wieder zum Treibstoff für DAX und Euro-Stoxx-50", so dieser Marktteilnehmer. Der DAX gewinnt 0,1 Prozent auf 15.738 Punkte, für den Euro-Stoxx-50 geht es um 0,3 Prozent auf 4.154 Stellen nach oben. Branchengewinner sind bislang die zyklischen Chemiewerte, für die es 1,2 Prozent nach oben geht.


Chipmangel im Autosektor dauert an


Der Sektor der Automobilwerte steht zur Wochenmitte unter Druck, er gibt um 1 Prozent nach. Hier belastet nach Aussage aus dem Handel, dass die Produktion bereits unter dem branchenweiten Chipmangel leide. Fehlende Vorprodukte belasteten zunehmend die Produktion. So hätten VW (minus 1,4%) und Daimler (minus 1,4%) bereits Kurzarbeit angekündigt. Die Marktstrategen der LBBW verweisen darauf, dass Daimler in den Mercedes-Werken in Bremen und Rastatt aufgrund eines Mangels an Halbleitern die Kurzarbeit wieder einführe.


Unter den Einzelwerten im DAX stehen zunächst SAP im Blick. Der US-Wettbewerber Oracle hat die Erwartungen an das zurückliegende Quartal deutlich übertroffen. Der Gewinn je Aktie lag mit 1,54 Dollar 23 Cent über der Prognose. Dass der Kurs trotzdem nachbörslich fiel, liegt an Investitionen, die den Gewinn im neuen Quartal belasten. Auch wenn der Ausblick deshalb SAP nicht belasten sollte, geben SAP erst einmal 0,5 Prozent ab.


Am Morgen wurde das erste Mal die Aktie des Online-Modehändlers About You an der Börse gehandelt. Sie wurde bei 23 Euro bei Investoren platziert. Der erste Kurs lag bei 25,60 Euro. Der Gesamtumfang des Angebots des Zalando-Wettbewerbers beträgt damit 842 Millionen Euro, wie die Tochter des Hamburger Versandhändlers Otto nach Abschluss eines Bookbuilding-Verfahrens mitteilte. Die Marktkapitalisierung der About You Holding AG liegt somit bei 3,92 Milliarden Euro. About You gehen bei 26,10 Euro um, Zalando steigen 1,1 Prozent.


Jefferies hat Beiersdorf auf die Kaufliste genommen. Das Kursziel hat das Broker-Haus auf 120 von 91 Euro erhöht. Der Kurs steigt um 2,4 Prozent, mit 103,60 Euro erreicht er den höchsten Stand seit Februar des vergangenen Jahres.


Ölwerte fester - Ölpreis auf Mehrjahreshoch


Der Preis für Erdöl scheint momentan nur eine Richtung zu kennen - die nach oben. Einen Grund lieferte ein US-Branchenverband, der am späten Dienstag meldete, dass die Rohöllagerbestände in den USA in der zurückliegenden Woche um 8,5 Millionen Barrel deutlich gesunken seien. Der Markt werde immer optimistischer für die Entwicklung des Ölpreises, sagt Ölexperte Edward Moya von Oanda. Die Ölnachfrage sei sehr robust angesichts der Konjunkturerholungen in den USA, Europa und Asien.


Andererseits schaut der Markt auch gebannt auf die indirekten Verhandlungen zwischen den USA und dem Iran über eine Wiederbelebung des Atomabkommens. Eine Annäherung könnte Spekulationen um ein höheres Öl-Angebot aufkommen lassen und den Ölpreis drücken. Der Stoxx-Index der Öl- und Gas-Aktien steigt um 0,3 Prozent.


===
Aktienindex zuletzt +/- % absolut +/- % YTD
Euro-Stoxx-50 4.153,89 0,25 10,37 16,92
Stoxx-50 3.578,85 0,38 13,60 15,14
DAX 15.737,96 0,05 8,44 14,72
MDAX 34.223,79 0,26 89,77 11,13
TecDAX 3.509,20 0,17 6,06 9,23
SDAX 16.181,49 -1,00 -163,33 9,59
FTSE 7.181,53 0,13 9,05 11,02
CAC 6.654,28 0,22 14,76 19,87

Rentenmarkt zuletzt absolut +/- YTD
Dt. Zehnjahresrendite -0,25 -0,01 -0,49
US-Zehnjahresrendite 1,49 -0,01 -1,19

DEVISEN zuletzt +/- % Mi, 8:16 Uhr Di, 17:25 Uhr % YTD
EUR/USD 1,2116 -0,11% 1,2124 1,2128 -0,8%
EUR/JPY 133,24 -0,18% 133,48 133,52 +5,7%
EUR/CHF 1,0898 +0,03% 1,0899 1,0893 +0,8%
EUR/GBP 0,8586 -0,29% 0,8603 0,8609 -3,9%
USD/JPY 109,97 -0,08% 110,10 110,10 +6,5%
GBP/USD 1,4111 +0,20% 1,4093 1,4087 +3,3%
USD/CNH (Offshore) 6,3971 -0,15% 6,4012 6,4083 -1,6%
Bitcoin
BTC/USD 39.702,76 -0,71% 40.281,26 39.911,76 +36,7%



ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 72,28 72,12 +0,2% 0,16 +49,0%
Brent/ICE 74,14 73,99 +0,2% 0,15 +44,6%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.856,51 1.858,98 -0,1% -2,47 -2,2%
Silber (Spot) 27,73 27,68 +0,2% +0,06 +5,1%
Platin (Spot) 1.151,00 1.157,20 -0,5% -6,20 +7,5%
Kupfer-Future 4,34 4,33 +0,2% +0,01 +23,2%
===


Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@wsj.com


DJG/mpt/cln


(END) Dow Jones Newswires


June 16, 2021 06:48 ET (10:48 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.