MÄRKTE ASIEN/Uneinheitlich - Angst vor Regulierer drückt HSI um 2%

(DJLL) Von DJ


TOKIO/SCHANGHAI (Dow Jones)--Zum Start in die neue Woche haben sich die meisten Börsen in Ostasien und Australien mehr oder weniger seitwärts bewegt. Die Vorgaben der Wall Street seien negativ, und in den kommenden Tagen stehe eine Fülle wichtiger Konjunkturdaten aus China und den USA zur Veröffentlichung an, weshalb sich die Anleger nicht zu weit aus dem Fenster lehnen wollten, hieß es.


In dem eher ruhigen Umfeld fiel die Börse in Hongkong mit einem kräftigen Minus des Leitindex HSI von gut 2 Prozent im späten Handel aus dem Rahmen. Wieder einmal wurden dort Technologiewerte abverkauft. Grund waren Befürchtungen weiterer regulatorischer Eingriffe Pekings. Die chinesische Regierung plane die Zerschlagung von Alipay, schrieb die Financial Times. Das zur Alibaba-Tochter Ant Group gehörende Fintech solle künftig Nutzerdaten an ein neues Joint Venture übertragen, das teilweise im Staatsbesitz sei. Alibaba verloren 5,2 Prozent. Für Tencent ging es um 2,9 Prozent abwärts und für Meituan um gut 6 Prozent.


An der Börse in Schanghai lagen die Kurse dagegen im Schnitt um 0,3 Prozent im Plus. Etwas Unterstützung kam von der Hoffnung auf bessere Beziehungen Chinas mit den USA, nachdem US-Präsident Joe Biden Ende vergangener Woche mit dem chinesischen Staatspräsidenten Xi Jinping telefoniert hat.


Gesenkte Produktionsprognose belastet Toyota


Um 0,2 Prozent aufärts ging es mit dem Nikkei-225-Index in Tokio. Die Hoffnung auf weitere Wirtschaftsstimuli unter einem neuen Premierminister, die dem Index in der vergangenen Woche ein Plus von insgesamt über 4 Prozent bescherte, stützte nach Angaben aus dem Handel weiter. Vereinzelte Gewinnmitnahmen hätten den Anstieg am Montag aber gebremst. Unter den Einzelwerten verloren Toyota Motor 1,6 Prozent, nachdem der Autohersteller wegen Chipmangels seine Produktionsprognose gesenkt hatte. Der Kurs des Zulieferers Aisin fiel um 2,4 Prozent. Im Chipsektor gewannen dagegen Renesas 4,4 Prozent und Advantest 2,0 Prozent.


Gut behauptet zeigten sich auch die Kurse in Seoul. Angst vor strengerer Regulierung lastete hier ebenfalls auf den Technologiewerten. Kakao verbilligten sich um 4,2 Prozent. Medien zufolge stellt die Tochter Kakaopay ein Vergleichsportal für Kfz-Versicherungen ein, nachdem sie nicht genehmigte Broker-Dienste angeboten hatte. Auf der Gewinnerseite lagen Stahlwerte vorne: Posco rückten um 4,2 Prozent vor und Hyundai Steel um 1,3 Prozent.


In Sydney verloren Cimic 0,4 Prozent. Ein Auftrag zum Ausbau einer Autobahn in Sydney im Umfang von 800 Millionen australischen Dollar half der Aktie der Hochtief-Tochter nicht. Dagegen verteuerten sich Sydney Airport um 4,6 Prozent. Der Flughafenbetreiber hatte seinen Aktionären die Annahme des nun schon zum dritten Mal erhöhten Übernahmeangebots eines Infrastruktur-Konsortiums empfohlen. Der S&P/ASX-200 schloss 0,3 Prozent höher, gestützt hauptsächlich vom Rohstoffsektor.


===
Index (B rse) zuletzt +/- % % YTD Ende
S&P/ASX 200 (Sydney) 7.425,20 +0,3% +12,7% 08:00
Nikkei-225 (Tokio) 30.447,37 +0,2% +10,7% 08:00
Kospi (Seoul) 3.127,86 +0,1% +8,9% 08:00
Schanghai-Comp. 3.715,96 +0,3% +7,0% 09:00
Hang-Seng (Hongk.) 25.661,07 -2,1% -3,8% 10:00
Taiex (Taiwan) 17.446,31 -0,2% +18,4% 07:30
Straits-Times (Sing.) 3.073,71 -0,8% +9,0% 11:00
KLCI (Malaysia) 1.565,25 -0,7% -3,1% 11:00
BSE (Mumbai) 58.118,61 -0,3% +21,4% 12:00

DEVISEN zuletzt +/- % 00:00 Fr, 9:50 % YTD
EUR/USD 1,1777 -0,3% 1,1815 1,1843 -3,6%
EUR/JPY 129,71 -0,1% 129,81 130,23 +2,9%
EUR/GBP 0,8534 -0,1% 0,8538 0,8534 -4,5%
GBP/USD 1,3801 -0,2% 1,3835 1,3878 +0,9%
USD/JPY 110,16 +0,3% 109,87 109,96 +6,7%
USD/KRW 1.176,26 +0,5% 1.170,38 1.167,41 +8,3%
USD/CNY 6,4554 +0,2% 6,4444 6,4407 -1,1%
USD/CNH 6,4529 +0,2% 6,4432 6,4329 -0,8%
USD/HKD 7,7794 +0,0% 7,7782 7,7761 +0,4%
AUD/USD 0,7345 -0,1% 0,7355 0,7398 -4,6%
NZD/USD 0,7099 -0,2% 0,7115 0,7145 -1,2%
Bitcoin
BTC/USD 44.765,51 -1,1% 45.282,01 46.200,51 +54,1%

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 70,28 69,72 +0,8% 0,56 +46,4%
Brent/ICE 73,47 72,92 +0,8% 0,55 +44,3%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.787,10 1.787,66 -0,0% -0,57 -5,8%
Silber (Spot) 23,61 23,74 -0,5% -0,13 -10,6%
Platin (Spot) 957,70 961,65 -0,4% -3,95 -10,5%
Kupfer-Future 4,47 4,45 +0,4% +0,02 +26,7%
===


Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com


DJG/cln/err


(END) Dow Jones Newswires


September 13, 2021 03:22 ET (07:22 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.