MÄRKTE ASIEN/Politische Börse in Japan: Nikkei-Index erneut sehr fest

(DJLL) Von DJ


Von Steffen Gosenheimer


TOKIO/HONGKONG (Dow Jones)--Erneut steil nach oben ist es am Montag an der Börse in Tokio mit dem Nikkei-Index gegangen. Nachdem der derzeitige Ministerpräsident und LDP-Chef Yoshihide Suga erklärt habe, nicht zur Wiederwahl anzutreten und damit de facto seinen Rücktritt eingeläutet habe, spekuliere der Markt jetzt darauf, dass Sugas Nachfolger der Wirtschaft des Landes Stimulierungsmaßnahmen versprechen wird, wenn später im Jahr der Wahlkampf beginne, kommentierten die Analysten von Rakuten Securities.


Weil Sugas Zustimmungswerte bei den Wählern zuletzt im Keller gewesen seien, sorge die Nachricht auch für Hoffnungen, dass die potenziellen Verluste der LDP unter einem Nachfolger nicht allzu hoch ausfallen werden. Letztlich ist den Rakuten-Experten zufolge aber wohl die Entwicklung der Pandemie der entscheidende Faktor, was das maue Wirtschaftswachstum betreffe. Hier mache aber die fortschreitende Impfkampagne Hoffnung. Nach dem 1,8-prozentigen Plus am Freitag legte der Nikkei-Index in diesem Umfeld um weitere 1,8 Prozent zu auf 29.660 Punkte.


Zu den potenziellen Nachfolgern Sugas gehöre mit Sanae Takaichi ein Anhänger fiskalpoiltischer Maßnahmen zur Stimulierung der Wirtschaft, so die Analysten von SMBC Nikko Securities. Er plädiere dafür, das Ziel eines Primärübeschusses im Haushalt auszusetzen, bis die angestrebte Preissteigerung von 2 Prozent erreicht sei. Andere Kandidaten plädierten für Änderungen im staatlichen Sozialvesicherungssystem und für fiskalische Reformen. Der Ausgang der Wahl zum neuen Parteichef sei aber offen, so SMBC Nikko.


Stimulierungsfantasie auch in Schanghai


Daneben ging es auch in Schanghai mit einem Plus von 1,1 Prozent kräftig aufwärts. Auch hier gab es Spekulationen über Wirtschaftsstimuli. Die Ratingagentur Fitch hält es für wahrscheinlich, dass die Mindestreserveanforderungen der Banken gelockert werden, um der in den vergangenen Monaten weniger dynamischen Wirtschaft unter die Arme zu greifen. Daneben verfüge Peking über finanziellen Spielraum, um Infrastrukturmaßnahmen auf den Weg zu bringen.


An den anderen Plätzen ging es etwas ruhiger zu, zumindest mit Blick auf die Veränderungen zu Freitag. In Sydney schloss der Index zwar kaum verändert, hatte aber anfangs noch deutlich mit 1,3 Prozent im Minus gelegen. Fortescue sackten um 11 Prozent ab, was aber dem Dividendenabschlag geschuldet war.


Im Ölsektor (-1,7%) verloren Santos 1,8 und Oil Search 2,3 Prozent, nachdem die beiden Fusionskandidaten den sogenannten Due-Dilligance-Prozess verlängert hatten.


In Hongkong (+0,9% im Späthandel) stützte das kräftige Plus des Schwergewichts Tencent (+3,0%).


===
Index (Börse) zuletzt +/- % % YTD Ende
S&P/ASX 200 (Sydney) 7.528,50 +0,1% +14,3% 08:00
Nikkei-225 (Tokio) 29.659,89 +1,8% +6,1% 08:00
Kospi (Seoul) 3.203,33 +0,1% +11,5% 08:00
Schanghai-Comp. 3.621,86 +1,1% +4,3% 09:00
Hang-Seng (Hongk.) 26.137,98 +0,9% -4,9% 10:00
Taiex (Taiwan) 17.495,30 -0,1% +18,8% 07:30
Straits-Times (Sing.) 3.095,14 +0,4% +8,4% 11:00
KLCI (Malaysia) 1.579,29 -0,6% -2,3% 11:00
BSE (Mumbai) 58.256,14 +0,2% +21,7% 12:00

DEVISEN zuletzt +/- % 00:00 Fr, 9:30 Uhr % YTD
EUR/USD 1,1872 -0,1% 1,1880 1,1878 -2,8%
EUR/JPY 130,39 -0,0% 130,41 130,67 +3,4%
EUR/GBP 0,8575 +0,0% 0,8573 0,8591 -4,0%
GBP/USD 1,3844 -0,1% 1,3857 1,3826 +1,2%
USD/JPY 109,84 +0,1% 109,77 110,00 +6,4%
USD/KRW 1.156,17 0,03 1.155,78 1.156,92 +6,5%
USD/CNY 6,4537 +0,0% 6,4529 6,4583 -1,1%
USD/CNH 6,4467 +0,1% 6,4376 6,4532 -0,9%
USD/HKD 7,7743 +0,0% 7,7718 7,7727 +0,3%
AUD/USD 0,7435 -0,2% 0,7453 0,7422 -3,5%
NZD/USD 0,7142 -0,2% 0,7157 0,7126 -0,6%
Bitcoin
BTC/USD 51.849,26 +0,2% 51.736,37 49.352,01 +78,5%



ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 68,45 69,29 -1,2% -0,84 +42,6%
Brent/ICE 71,76 72,61 -1,2% -0,85 +41,0%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.826,76 1.827,10 -0,0% -0,34 -3,8%
Silber (Spot) 24,80 24,73 +0,3% +0,07 -6,0%
Platin (Spot) 1.026,15 1.029,40 -0,3% -3,25 -4,1%
Kupfer-Future 4,31 4,33 -0,5% -0,02 +22,1%
===


Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com


DJG/DJN/gos/ros/cln


(END) Dow Jones Newswires


September 06, 2021 03:20 ET (07:20 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.