MARKT USA/Börse im Minus erwartet - Fedex brechen ein

(DJLL) Von DJ


Schwächer dürften die US-Börsen in den letzten Handelstag der Woche starten. Konjunktursorgen und die in der kommenden Woche anstehende Zinssitzung der US-Notenbank veranlassen die Anleger zum Rückzug aus dem Aktienmarkt. Die Volatilität dürfte verstärkt werden durch den Großen Verfalltermin am Berichtstag.


Nach der Flut von Konjunkturdaten am Donnerstag steht zum Wochenausklang nur der Uni-Michigan-Index der Verbraucherstimmung auf der Agenda. Ökonomen rechnen mit einer Erholung auf 60,0 Punkte von 58,2 Punkten im Vormonat.


Rezessionsängste erhalten neue Nahrung durch eine Gewinnwarnung des Paketdienstes Fedex, dessen Aktie um 20 Prozent abstürzt. Das als Konjunkturbarometer geltende Unternehmen machte unter anderem die Energiekrise in Europa für wegfallende Umsätze verantwortlich.


General Electric (-4,4%) leidet derweil immer noch unter Lieferkettenstörungen. Das dürfte sich im Drittquartalsergebnis niederschlagen, teilte CEO Carolina Dybeck Happe mit.


Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com


DJG/DJN/cln/ros


(END) Dow Jones Newswires


September 16, 2022 06:42 ET (10:42 GMT)

Copyright (c) 2022 Dow Jones & Company, Inc.