Aktie Evonik Industries AG

WKN EVNK01 ISIN DE000EVNK013

Taxierung/Chart

  • Geld

    20,96

    720 Stk.

  • Brief

    20,96

    1.791 Stk.

  • Diff. Vortag (Preis)

    +0,26 / +1,26 %

  • Spread (akt./rel.)

    0,000 / 0,000 %

  • Tageshoch (Preis)

    21,06

  • Tagestief (Preis)

    20,9

Daten & Zahlen

Kursdaten

Handelsplattform Börse Stuttgart (XSTU)  
Letzter Preis 20.96 G 0 Stk.
Kurszeit 29.10.2020 / 12:15:20 Uhr
Tagesvolumen (Stück) 6710
Tageshoch / Tagestief 21.06 20.9
Vortageskurs 20.7 (28.10.)
Differenz zum Vortag +0.26 1.26 %
52 Wochenhoch / -tief 27.56 (02/01) 15.11 (18/03)

Kennzahlen in EUR

2019 2018 2017
Reingewinn pro Aktie 1,77 2,00 1,54
Dividende pro Aktie 1,15 1,15 1,15
Dividendenrendite in % 4,23% 5,28% 3,67%
Dividendenwachstum in % 0,00% 0,00% 0,00%
Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) 15,41 10,90 20,37
Kurs-Buch-Verhältnis (KBV) 1,41 1,31 1,97
Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV) 0,97 0,68 1,01
Kurs Cash Flow Verhältnis (KCV) 10,07 5,96 9,43

Stammdaten

WKN
EVNK01
ISIN
DE000EVNK013
Symbol
EVK
Börsensegment
Freiverkehr
Wertpapierart
Aktie
Bezeichnung
Evonik
Indexzugehörigkeit
CDAX Kursindex
Handelssegment
-
Handelszeit
08:00:00 - 22:00:00 Uhr
Handelswährung
Euro
Nominalwährung
Euro
Abwicklungswährung
Euro
Sektor und Branche
Chemie / Pharma / Gesundheit, Chemie
Anzahl der Aktien
466,00 Mio.
Marktkapitalisierung
9,65 Mrd.
Unternehmensprofil

Die Evonik Industries AG zählt zu den weltweit führenden Unternehmen im Bereich Spezialchemie. Das Unternehmen ist in einer Vielzahl von Märkten und Anwendungsgebieten tätig und produziert chemische Produkte und Systemlösungen für Konsumgüter, die pharmazeutische Gesundheitsversorgung, Tierernährung, den Energiemarkt, die internationale Kunststoff- und Gummiindustrie und Hightech-Anwendungen auf chemischer, thermischer und mechanischer Basis. Die Produkte des Unternehmens finden sich unter anderem in Hygieneartikeln, Solaranwendungen, Verpackungen, Halbleiterelektronik, Batterien, Baumaterialien, Farben und Lacken oder Pflanzenschutzmitteln wieder. Das deutsche Unternehmen vertreibt seine Produkte auf der ganzen Welt und betreibt Produktionsanlagen an 24 internationalen Standorten. Im Januar 2017 übernahm das Unternehmen das Spezialadditiv-Geschäft von Air Products and Chemicals.


Für 2020 erwartet Evonik Wachstum in seinen Spezialitätengeschäften. Allerdings dürfte die erwartete schwächere Dynamik der Weltwirtschaft die Basisgeschäfte belasten. Vor diesem Hintergrund erwartet der Konzern für 2020 einen stabilen Umsatz sowie ein bereinigtes EBITDA zwischen 2,0 Milliarden und 2,3 Milliarden EUR.


Update 7.05.2020: Vor diesem Hintergrund passt Evonik den Ausblick für das Gesamtjahr 2020 an. Der Konzern erwartet nun einen Umsatz zwischen 11,5 Milliarden und 13,0 Milliarden EUR sowie ein bereinigtes EBITDA zwischen 1,7 Milliarden und 2,1 Milliarden EUR. Zuvor ist Evonik von einem stabilen Umsatz von rund 13,1 Milliarden EUR sowie einem bereinigten EBITDA zwischen 2,0 Milliarden und 2,3 Milliarden EUR ausgegangen.


Update 4.08.2020: Für das Gesamtjahr 2020 bestätigt Evonik den Ausblick vom 7. Mai. Der Konzern erwartet weiterhin einen Umsatz zwischen 11,5 Milliarden und 13,0 Milliarden EUR sowie ein bereinigtes EBITDA zwischen 1,7 Milliarden und 2,1 Milliarden EUR.


Update 15.10.2020: Für das Gesamtjahr hatte Evonik bislang ein bereinigte EBITDA in der Spannbreite von 1,7 und 2,1 Milliarden EUR erwartet. Dieser Ausblick wird bestätigt und konkretisiert: Evonik rechnet nun mit einem bereinigten EBITDA zwischen 1,8 und 2,0 Milliarden EUR (2019: 2,153 Milliarden EUR). Der Umsatzausblick bleibt unverändert bei 11,5 bis 13 Milliarden EUR (2019: 13,1 Milliarden EUR).


Tschüss, 5 Euro fixe Gebühren!

Aktien handeln wird in Stuttgart jetzt viel günstiger: Wir streichen das fixe Transaktionsentgelt.

Was bedeutet das für Sie?


Gab es beim Handel mit Aktien bislang eine fixe und eine variable Gebührenkomponente, stellen wir den fixen Anteil in Höhe von 5 Euro pro Order ab sofort nicht mehr in Rechnung. Das wirkt sich direkt auf Ihr Investment aus: Sie sparen bis zu 59 Prozent an Gebühren*. Alle Fakten auf einen Blick

Nicht jeder Abschied tut weh