Die Börse Stuttgart im Profil

Von 8 bis 22 Uhr schlägt im Handelssaal das Herz der Börse Stuttgart. Rund 50 Handelsexperten verarbeiten hier – unterstützt von speziellen IT-Systemen – die Aufträge unserer Anleger. Darüber hinaus sorgen rund 250 weitere Kolleginnen und Kollegen dafür, dass an der Börse Stuttgart alles rund läuft.

Tom Anleihenhandel

Die Börse für Privatanleger

Bei uns können Sie Aktien, Anleihen, ETPs, Fonds, Anlage- und Hebelprodukte handeln – mit höchster Ausführungsqualität und zum besten am Markt verfügbaren Preis: Aufgrund unseres Best-Price-Prinzips orientiert sich der Handelspreis an den jeweiligen Referenzmärkten.

Dabei setzen wir konsequent auf das hybride Marktmodell: Wir binden Handelsexperten in den elektronischen Handel ein. Sie spenden bei Bedarf zusätzliche Liquidität und sorgen für eine zuverlässige und schnelle Orderausführung. Für Anlegerschutz und Transparenz greifen alle Regulierungs- und Kontrollmechanismen einer öffentlich-rechtlichen Börse. Gleichzeitig stehen Ihnen eine kostenfreie Kundenhotline – einzigartig in Deutschland – und eine breite Palette an Informations- und Bildungsangeboten zur Verfügung.

Im Jahr 1861 gegründet und mitten in Stuttgart gelegen, trägt die Börse maßgeblich zur Entwicklung des Finanzplatzes Stuttgart bei. Die Anfänge der Börse liegen in der Finanzierung neuer Technologien und Produkte während der industriellen Revolution im 19. Jahrhundert. Nach 1945 leistete die Börse Stuttgart als regionale Wertpapierbörse einen wichtigen Beitrag zum Wirtschaftswunder im Südwesten Deutschlands. Seit 2008 engagiert sich die Börse Stuttgart verstärkt im Ausland, etwa auf dem skandinavischen Markt. Heute sind wir der führende Parketthandelsplatz in Deutschland, im börslichen Handel mit Unternehmensanleihen deutscher und bei verbrieften Derivaten europäischer Marktführer.

Bei uns bekommen sie mehr Warum es sich lohnt, über die Börse Stuttgart zu handeln Vorteile entdecken
seit 1861 Unsere Geschichte Jetzt informieren