Finanznachrichten

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 19.06.2017 - 15.15 Uhr

19.06.2017 - 15:20 Uhr


LE BOURGET/ROUNDUP/Längerer Boeing-Jet und A380plus: Hersteller ringen um Kunden

LE BOURGET - Im scheinbar ewigen Konkurrenzkampf mit Airbus versucht der US-Flugzeugbauer Boeing mit einem verlängerten Mittelstreckenjet zu punkten. Das Flugzeug mit dem Namen 737-MAX-10 soll dank eines verlängerten Rumpfs bis zu 230 Passagiere fassen, kündigten Boeing-Konzernchef Dennis Muilenburg und der neue Verkehrsflugzeugchef Kevin McAllister zum Start der weltgrößten Luftfahrtmesse am Montag in Le Bourget bei Paris an. Das sind zehn Menschen mehr als die bisher größte Version 737-MAX-9. Der verlängerte Jet soll gegen den Airbus-Verkaufsschlager A321neo antreten, der bis zu 240 Menschen Platz bietet.

IPO/ROUNDUP: Delivery Hero will bei Börsengang fast eine Milliarde einsammeln

BERLIN - Der Börsengang des Essens-Lieferdiensts Delivery Hero (Lieferheld, Pizza.de, Foodora) könnte bis zu einer knappen Milliarde Euro schwer werden. Von dem Geldsegen profitiert nicht zuletzt der größte Anteilseigner: Rocket Internet . Die Start-up-Schmiede hält gut ein Drittel der Anteile. Insgesamt wird Delivery Hero beim Börsengang mit bis zu 4,4 Milliarden Euro bewertet und damit deutlich höher als zuletzt spekuliert. Dabei schrieb der Lieferdienst wegen der Kosten für seinen rasanten Wachstumskurs bis zuletzt hohe Verluste.

Südzucker-Tochter Cropenergies hebt Jahresprognose an

MANNHEIM - Höhere Ethanolpreise und eine bessere Auslastung stimmen die Südzucker -Tochter Cropenergies optimistischer für das Gesamtjahr. Ausgehend von einem starken ersten Geschäftsquartal hob der börsennotierte Bioethanol-Hersteller am Montag seine Prognose für das Gesamtjahr an.

Bosch baut Chipfabrik in Sachsen für eine Milliarde Euro

BERLIN - Bosch baut für rund eine Milliarde Euro eine neue Chipfabrik in Sachsen. Das Werk soll Chips für vernetzte Geräte im Internet der Dinge sowie für die Autoindustrie produzieren. Der Freistaat habe sich in einer globalen Auswahl gegen andere Standorte durchgesetzt, sagte Bosch-Geschäftsführer Dirk Hoheisel am Montag in Berlin. Der Bund will das Projekt in den kommenden drei Jahren mit bis zu 200 Millionen Euro fördern, erklärte der Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, Matthias Machnig.

Gericht: Adidas darf Sportschuhe weiter verkaufen

BRAUNSCHWEIG - Der Sportartikelhersteller Puma SE ist mit dem Versuch gescheitert, dem Konkurrenten Adidas den Verkauf eines Sportschuhs zu verbieten. Das hat das Landesgericht in Braunschweig am Montag entschieden.

US-Erdgasförderer EQT kauft Rice Energy für 6,7 Milliarden Dollar

PITTSBURGH - Der US-amerikanische Öl- und Gaskonzern EQT Corporation will seinen Konkurrenten Rice Energy für rund 6,7 Milliarden Dollar schlucken. Das will EQT über einen Mix aus Bargeld und eigenen Aktien stemmen, wie die Unternehmen am Montag in Pittsburgh mitteilten. Neben dem Erwerb sämtlicher im Handel befindlicher Aktien sieht die Vereinbarung auch eine Übernahme der Schulden in Höhe von rund 1,5 Milliarden Dollar vor. Bis Ende des Jahres soll der Deal, der unter anderem noch den Segen von Behörden braucht, abgeschlossen sein. Mit dem Zukauf baut EQT seine Förderkapazitäten auf US-Erdgasfeldern aus.

Philip Morris baut für 320 Millionen Dollar Fabrik in Dresden

DRESDEN - Der Tabakkonzern Philip Morris investiert 320 Millionen US-Dollar (knapp 290 Millionen Euro) in den Bau einer neuen Fabrik in Dresden. Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, sollen dort ab 2019 rund 500 Beschäftigte Tabaksticks für das elektrische Tabakerhitzersystem IQOS produzieren. Mit dem Bau der Fabrik soll Ende kommenden Jahres begonnen werden. "Die Investition ist ein wesentlicher Meilenstein auf dem Weg in eine rauchfreie Zukunft", erklärte Stacey Kennedy, Vorsitzende der Geschäftsführung der Philip Morris GmbH. Der Marlboro-Hersteller, der in Dresden bereits die f6-Cigarettenfabrik betreibt, will mit seinem angeblich weniger gesundheitsschädlichen elektronischen Tabakerhitzer-System IQOS Marktanteile sichern.

ROUNDUP: Novartis erhält Zulassung in EU für Krebsmittel-Biosimilar Rixathon

BASEL/HOLZKIRCHEN - Die Generika-Tochter von Novartis , Sandoz, hat für ihr Biosimilar Rixathon (Rituximab) in der EU die Zulassung erhalten. Wie aus einer Medienmitteilung vom Montag hervorgeht, darf das Mittel künftig zur Behandlung von Patienten mit bestimmten Formen von Blutkrebs und immunologischen Erkrankungen eingesetzt werden. Rixathon ist für alle Indikationen zugelassen worden wie auch das Referenzmittel MabThera/Rituxan von Roche .

US-Laborspezialist PerkinElmer kauft deutsche Euroimmun für Milliardenbetrag

WALTHAM/LÜBECK - Der US-Diagnosespezialist PerkinElmer will den deutschen Konkurrenten Euroimmun kaufen. Dafür legen die Amerikaner rund 1,3 Milliarden US-Dollar (1,2 Mrd Euro) auf den Tisch, wie das Unternehmen am Montag am US-Sitz in Waltham (US-Bundesstaat Massachusetts) mitteilte. Mit Euroimmun stärke das Unternehmen insbesondere die Position für Testverfahren bei Autoimmunerkrankungen. "Ich bin erfreut, Euroimmun PerkinElmer anzuvertrauen", sagte Euroimmun-Gründer und Chef Winfried Stöcker. Die Behörden müssen dem Deal noch zustimmen, ein Abschluss wird für das vierte Quartal 2017 erwartet. Euroimmun beschäftigt fast 2400 Mitarbeiter und hat seinen Sitz in Lübeck.

Weitere Meldungen

-IPO: Immobilienunternehmen Noratis steht kurz vor Sprung an die Börse
-Studie: Nutzung von Taxi-Apps steigt in Deutschland
-Engie plant Millionenbeteiligung an Kältetechnik-Unternehmen aus Abu Dhabi
-ROUNDUP: Auch Google kämpft mit künstlicher Intelligenz gegen Terror-Inhalte
-Studie: Selbstfahrende Autos erst in Jahrzehnten
-Karstadt-Mutterkonzern Signa baut Online-Geschäft weiter aus
-Strom im ersten Halbjahr teurer
-Brüssel erlaubt deutsch-französische Hilfen für Hubschrauber-Projekt von Airbus
-Ritter-Sport-Chef: Klassische Werbung reicht nicht mehr
-600 Versicherungsbeschäftigte im Warnstreik
-IPO: Raiffeisenbank kündigt Börsengang von Polen-Tochter an
-SLM kann mit Großauftrag von italienischem Partner rechnen - Aktie zieht an
-Schwacher April für Wirte und Hoteliers
-Verkehrsausschuss-Vorsitzender rechnet nicht mit BER-Eröffnung 2018
-ROUNDUP: China verteidigt Spitzenposition bei Supercomputern gegen USA
-Gericht verhandelt über Klage gegen Volkswagen-Aufsichtsratsbesetzung
-US-Kinocharts: 'Cars 3' verdrängt 'Wonder Woman' von Spitze
-Hoteliers auf Mallorca erwarten Rekordsaison bis November

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/she

Weiterführende Inhalte

Weiterführende Inhalte