Finanznachrichten

Tui sagt nach "Irma" Reisen auf die Florida Keys ab

13.09.2017 - 15:00 Uhr


FRANKFURT (Dow Jones)--Tui schickt bis Ende Oktober keine Urlauber mehr auf die Florida Keys. Wegen der von Hurrikan Irma verursachten Schäden an Hotels und Infrastruktur könnten die gebuchten Leistungen derzeit nicht erbracht werden, teilte der Reiseveranstalter mit.

In Miami, das weniger stark von Irma betroffen war als befürchtet, bessere sich die Situation. Gleichwohl rät Tui allen deutschen Urlaubern, die in den nächsten Tagen nach Florida reisen wollen, "dringend, ihre Reiseabsichten zu überdenken". Das Unternehmen bietet kostenfreie Umbuchungen und Stornierungen für alle Anreisen bis 18. September an.

Am Donnerstag werden unterdessen die letzten Tui-Urlauber aus Kuba zurück in Deutschland erwartet. Reisen in die Regionen Varadero, Cayo Coco, Cayo Guillermo, Cayo Santa Maria, Santa Clara und Havanna mit Anreisedatum bis einschließlich 21. September werden abgesagt.

Die vom Hurrikan schwer getroffene Antilleninsel St. Martin hat Tui bis auf weiteres aus dem Programm genommen. Es werde viele Monate dauern, bis die touristische Infrastruktur wieder aufgebaut ist", so Tui.

Die Dominikanische Republik sei dagegen nahezu vollständig zum Normalbetrieb zurückgekehrt. Reisen können uneingeschränkt durchgeführt werden.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/mgo/brb

(END) Dow Jones Newswires

September 13, 2017 09:00 ET (13:00 GMT)

© 2017 Dow Jones & Company, Inc.

Weiterführende Inhalte

Weiterführende Inhalte