Finanznachrichten

Aktien New York: An der Wall Street überwiegt der Pessimismus

07.12.2018 - 16:47 Uhr


NEW YORK (dpa-AFX) - An der Wall Street hat sich die Stimmung zum Wochenschluss weiter eingetrübt. Die wichtigsten Börsenindizes lagen am Freitag nach einem verhaltenen Start zuletzt teils deutlich im Minus.

Der Dow Jones Industrial weitete seine Verluste der vergangenen Handelstage aus und stand 0,70 Prozent tiefer bei 24 773,09 Punkten. Damit würde sich das Minus des US-Leitindex in der von Handelssorgen geprägten und wegen des Staatstrauertages für den verstorbenen ehemaligen 41. Präsidenten George H. W. Bush verkürzten Handelswoche auf rund 3 Prozent belaufen.

Für den marktbreiten S&P 500 ging es um 0,70 Prozent auf 2676,96 Punkte nach unten. Der Technologieindex Nasdaq 100 fiel um 1,15 Prozent auf 6760,26 Punkte.

Derweil zeigte der Arbeitsmarktbericht für November einen überraschend schwachen Anstieg der Beschäftigung. Die Stimmung der US-Verbraucher aber hatte sich im Dezember entgegen den Erwartungen nicht eingetrübt./la/jha/

Weiterführende Inhalte

Weiterführende Inhalte