Finanznachrichten

Praxair erhöht Stickstoffkapazität im südkoreanischen Pyeongtaek

08.11.2018 - 19:05 Uhr


FRANKFURT (Dow Jones)--Der frisch mit Linde fusionierte US-Gasekonzern Praxair will in dem südkoreanischen Werk in Pyeongtaek, das derzeit noch im Bau ist, seine Stickstoffkapazität erhöhen. Praxair erklärte die Maßnahmen mit der wachsenden Nachfrage im Halbleiterfertigungskomplex des Technologieriesen Samsung. Das Projekt, das erstmals Anfang 2018 angekündigt wurde, ist die größte Investition von Praxair bisher. Mit dieser Erweiterung wird Praxair in Pyeongtaek insgesamt rund 600 Millionen Dollar investieren. Erst vor Kurzem erklärte Praxair, eine langfristige Liefervereinbarung für ultrahochreinem Stickstoff mit Samsung unterschrieben zu haben.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/cbr/jhe

(END) Dow Jones Newswires

November 08, 2018 13:05 ET (18:05 GMT)

© 2018 Dow Jones & Company, Inc.

Weiterführende Inhalte

Weiterführende Inhalte