Finanznachrichten

XETRA-SCHLUSS/Anleger vor EZB-Sitzung optimistisch

06.09.2017 - 17:47 Uhr


Von Herbert Rude

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Rally der deutschen Autoaktien hat am Mittwoch auf den Gesamtmarkt übergegriffen. Der DAX gewann 0,7 Prozent auf 12.215 Punkte. Marktteilnehmer bauten vor der für Donnerstag anberaumten Sitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) Positionen auf.

Wegen der Euro-Stärke rechnen die meisten Analysten nicht mehr damit, dass EZB-Präsident Mario Draghi konkrete Details zum Ausstieg aus dem Wertpapierkaufprogramm nennen wird. Nun wird sogar nicht mehr ausgeschlossen, dass Draghi verbal intervenieren wird, um den Höhenflug der Gemeinschaftswährung zu bremsen. "Ein Rücksetzer des Euro sollte dann den DAX Richtung Wochenende stark nach oben treiben", sagte ein Händler.

Im Auto-Sektor gewannen Daimler 3,2 Prozent, BMW und VW je 1,6 Prozent. Einerseits spekulierten die Anleger über Aufspaltungen der Konzerne in Holding-Strukturen, wie sie Daimler bereits angekündigt hat. Andererseits profitierten die Kurse weiter von den Äußerungen der Bundesregierung, nach denen ein Ausstieg aus den Verbrennungsmotoren erst sehr langfristig erfolgen und ein Diesel-Fahrverbot vermieden werden soll. Bei Daimler kamen noch gute Absatzzahlen hinzu, zudem gab es Kaufempfehlungen für die Aktie. Und auch die nahende IAA rückte die Branche in den Blick.

   Starke Software macht TecDAX stark

Im TecDAX zogen Software AG um 4,8 Prozent an. "Zum gerade erst angekündigten Adamos-Joint-Venture gibt es immer mehr positive Analystenstimmen", sagte ein Händler mit Verweis auf Analysen der UBS und der Commerzbank. Die Software AG stelle die wichtige Plattform bereit, die zu einem herstellerneutralen Standard für den Datenaustausch bei Maschinenbau- und Anlagenherstellern werden solle. Der TecDAX lag zeitweise nur noch knapp unter seinem 15-Jahres-Hoch von Anfang Juni.

Hugo Boss gewannen 3,8 Prozent. Händler verwiesen auf Käufe im Umfeld einer Präsentation des Unternehmens bei Goldman Sachs in New York.

Beim Börsenneuling Vapiano ging es um 0,8 Prozent nach oben. Neue Zahlen sind insgesamt solide ausgefallen, wie es im Handel hieß.

   Zahl der Immobilien-Titel im MDAX steigt

Daneben arbeitete der Markt die angekündigten Indexänderungen ein. Sie werden zum 18. September wirksam. In den MDAX steigen Grand City sowie Metro auf, dafür steigen Bilfinger und Rational in den SDAX ab. Bilfinger will zudem ab Mittwoch Aktien im Volumen von bis zu 150 Millionen Euro bzw bis zu 10 Prozent des Grundkapitals zurückkaufen. Für ein mittelgroßes Unternehmen sei das doch recht viel, sagt ein Händler. Bilfinger schlossen 0,7 Prozent im Minus.

Neu in den SDAX kommen auch Delivery Hero sowie Aroundtown Property. Neben dem Aufsteiger Grand City müssen Amadeus Fire, Baywa und WCM den SDAX verlassen.

Der DAX bleibt in seiner Zusammensetzung unverändert, genauso der TecDAX, in dem Medigene seinen Platz im Zieleinlauf gerade noch verteidigt hat.

Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 85,6 (Vortag: 67,7) Millionen Aktien im Wert von rund 3,50 (Vortag: 2,91) Milliarden Euro. Es gab 25 Kursgewinner, 4 -verlierer und 1 unveränderte Aktie.

=== 
INDEX          zuletzt   +/- %  +/- % YTD 
DAX          12.214,54  +0,75%     +6,39% 
DAX-Future   12.223,00  +0,87%     +6,82% 
XDAX         12.225,38  +1,24%     +6,80% 
MDAX         24.694,62  -0,02%    +11,29% 
TecDAX        2.314,02  +0,26%    +27,73% 
SDAX         11.445,64  +0,17%    +20,23% 
zuletzt      +/- Ticks 
Bund-Future     165,50     -23 
===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/hru/raz

(END) Dow Jones Newswires

September 06, 2017 11:47 ET (15:47 GMT)

© 2017 Dow Jones & Company, Inc.

Weiterführende Inhalte

Weiterführende Inhalte