Finanznachrichten

KORREKTUR: XETRA-SCHLUSS/Versöhnlicher Wochenausklang - Puma vor MDAX-Sprung

12.01.2018 - 18:02 Uhr


(In dem gegen 17.41 Uhr MEZ gesendeten Bericht wurde ein falscher Puma-Kurs genannt. Richtig muss es im ersten Satz des dritten Absatzes lauten: Um 5,8 (NICHT: 6,5) Prozent ging es für die Puma-Aktie abwärts. Es folgt die korrigierte Fassung.)

XETRA-SCHLUSS/Versöhnlicher Wochenausklang - Puma vor MDAX-Sprung

Von Thomas Leppert

FRANKFURT (Dow Jones)--Etwas fester ist der deutsche Aktienmarkt am Freitag aus dem Handel gegangen. Allerdings hatte es die zweite Handelswoche in diesem Jahr in sich. Vor allem der feste Euro drückte auf das Gemüt der Investoren und brachte zeitweise Verkäufe an die Börse. Zwar stieg der DAX am Freitag um 0,3 Prozent auf 13.245 Punkte, doch hatte er am Montag noch bei 13.400 Punkten notiert.

Richtig Schwung dürfte ohnehin erst im Verlauf der kommenden Woche an die Börse kommen. Am Montag sind die Ferien in Hessen zu Ende, allerdings bleibt dann zunächst die Wall Street wegen des Feiertages Martin Luther King Day geschlossen. Zudem hält Kepler Anfang der Woche eine große Investorenkonferenz in Frankfurt ab, die von internationalen Investoren gut besucht sein wird.

Kering zieht sich bei Puma zurück

Um 5,8 Prozent ging es für die Puma-Aktie abwärts. Den Grund lieferte der Großaktionär Kering, der überraschend seinen Teilausstieg bekanntgegeben hatte. Es finde nun zuerst ein Ausverkauf durch enttäuschte Anleger statt, die auf eine Komplettübernahme durch Kering gesetzt hatten oder den Einstieg eines strategischen, branchennahen Investors, hieß es. Mit dem erhöhten Free-Float rückt allerdings eine mittelfristige Wiederaufnahme in den MDAX in den Fokus.

Angesichts der brummenden Konjunktur in Europa waren zyklische Transportwerte wieder gesucht. So stiegen Hapag-Lloyd um 4,3 Prozent, zusätzlich gestützt von einer Kaufempfehlung der Commerzbank. Die Analysten lobten unter anderem den starken Cashflow.

"Die EBIT-Marge überzeugt", so ein Händler zu den vorläufigen Zahlen von Drägerwerk. Diese soll für 2017 im Bereich 5,8 bis 6,1 Prozent liegen, der Konsens der Analysten habe mit 5,6 Prozent gerechnet. Der Umsatz liege dagegen in Augenhöhe mit der Markterwartung. Für die Aktie ging es im TecDAX um 5,8 Prozent auf 80,70 Euro nach oben.

Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 90,3 (Vortag: 113,3) Millionen Aktien im Wert von rund 3,73 (Vortag: 4,39) Milliarden Euro. Es gab 17 Kursgewinner und 13 -verlierer.

=== 
INDEX              zuletzt   +/- %  +/- % YTD 
DAX              13.245,03  +0,32%     +2,53% 
DAX-Future       13.238,00  +0,34%     +3,00% 
XDAX             13.246,24  -0,01%     +2,99% 
MDAX             26.932,43  +0,28%     +2,79% 
TecDAX            2.663,91  +0,52%     +5,33% 
SDAX             12.321,78  +0,25%     +3,66% 
zuletzt          +/- Ticks 
Bund-Future       160,58%      +8 
===

Kontakt zum Autor: thomas.leppert@wsj.com

DJG/thl/cln/flf

(END) Dow Jones Newswires

January 12, 2018 12:02 ET (17:02 GMT)

© 2018 Dow Jones & Company, Inc.

Weiterführende Inhalte

Weiterführende Inhalte