Finanznachrichten

MARKET TALK/S&P warnt Rückversicherer vor hohen Schäden durch "Irma"

08.09.2017 - 16:12 Uhr


Hurrikan "Irma" könnte nach Einschätzung der Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) deutlich größere versicherte Schäden anrichten als "Harvey". Das könnte nach Ansicht der Analysten auch Einfluss auf die Kapitalisierung des Rückversicherungssektors haben. "Eine gute Kapitalaustattung wird die Auswirkungen begrenzen, aber durch Irma werden wahrscheinlich nicht nur die Rückversicherer einem Stresstest unterzogen, sondern auch das Durchhaltevermögen der alternativen Investoren", sagte S&P-Analyst Hardeep Manku. "Regional wird sich auch die Preissituation verbessern, Auswirkungen auf die Preise der globalen Rückversicherungen sind jedoch zweifelhaft."

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/mgo/sha

(END) Dow Jones Newswires

September 08, 2017 10:12 ET (14:12 GMT)

© 2017 Dow Jones & Company, Inc.

Weiterführende Inhalte

Weiterführende Inhalte