Finanznachrichten

ANALYSE: Deutsche Bank favorisiert Deutsche Wohnen, Ado, TLG und LEG

18.04.2017 - 11:08 Uhr


FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Deutsche Bank hat in einer Branchenstudie vom Dienstag die Immobilienwerte mit dem größten Bewertungsspielraum vorgestellt. Vonovia , ihr Favorit des ersten Quartals im Wohnimmobilienbereich, werde inzwischen nicht mehr unterschätzt. Als Beleg führte Analyst Markus Scheufler die überdurchschnittliche Kursentwicklung ins Feld.

Dagegen sieht Scheufler gerade bei Deutsche Wohnen und Ado Properties bis in den Sommer noch deutliches Potenzial. Mit seiner Schätzung für den Portfoliowert (NAV) liege er in beiden Fällen etwa 20 Prozent über dem Marktkonsens, erklärte der Experte.

Er setzt dabei vor allem auf die Stärke des Berliner Immobilienmarkts. Vom Boom in der Hauptstadt dürfte seiner Ansicht nach auch TLG profitieren, obwohl er dazu rät, auf Gewerbeimmobilien fokussierte Unternehmen allgemein eher unterzugewichten.

Scheufler hält für Deutsche Wohnen, Ado Properties, TLG und auch für das Papier von LEG an seinen Kaufempfehlungen fest. Vonovia sieht er dagegen nun nur noch als Halteposition.

Mit der Einstufung "Buy" empfiehlt die Deutsche Bank auf Basis der erwarteten Gesamtrendite für die kommenden zwölf Monate den Kauf der Aktie. Mit der Einstufung "Hold" empfiehlt sie auf Basis der erwarteten Gesamtrendite für die kommenden zwölf Monate, die Aktie weder zu kaufen noch zu verkaufen./ag/ajx/das

Analysierendes Institut Deutsche Bank.

Weiterführende Inhalte

Weiterführende Inhalte