Finanznachrichten

Fed erwartet graduellen Anstieg der Leitzinsen

08.11.2018 - 20:13 Uhr


Von Nick Timiraos

WASHINGTON (Dow Jones)--Die Federal Reserve hat ihren Leitzins konstant gehalten und zeichnet ein überwiegend positives Bild der Wirtschaft, was darauf hindeutet, dass eine weitere Zinserhöhung bei der nächsten Sitzung wahrscheinlich ist. Daten seit der Sitzung im September "deuten darauf hin, dass sich der Arbeitsmarkt weiter verstärkt und dass die Wirtschaftstätigkeit stark zugenommen hat", hieß es in der Erklärung der Notenbank.

Der Leitzins blieb damit in der aktuellen Spanne von 2,00 bis 2,25 Prozent. Der Beschluss der Währungshüter fiel unter der Leitung von Fed-Chef Jerome Powell einstimmig.

Die US-Währungshüter haben den Leitzins dieses Jahr bereits drei Mal angehoben, zuletzt im September um 25 Basispunkte. Bis Ende 2019 haben sie vier weitere Schritte nach oben signalisiert. Die nächste Erhöhung dürfte am 19. Dezember anstehen, für diese Sitzung preisen die Märkte einen Zinsschritt um 25 Basispunkte zu rund 80 Prozent ein.

Die große Frage ist, wie weit die Währungshüter glauben, die Zinsen noch erhöhen zu müssen. Die US-Wirtschaft wächst derzeit schneller, als die Fed es langfristig für nachhaltig hält. In der Theorie könnte das zu einer Belebung der Inflation führen, aber im Moment sieht die Inflation stabil aus, nahe dem Fed-Ziel von 2 Prozent.

Mitarbeit: Andreas Plecko

Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/DJN/apo/jhe

(END) Dow Jones Newswires

November 08, 2018 14:13 ET (19:13 GMT)

© 2018 Dow Jones & Company, Inc.

Weiterführende Inhalte

Weiterführende Inhalte