Finanznachrichten

Aktien Frankfurt Schluss: Steigender Eurokurs bremst Dax aus

14.11.2017 - 17:55 Uhr


FRANKFURT (dpa-AFX) - Der steigende Eurokurs hat am Dienstag den Erholungsversuch am deutschen Aktienmarkt abgewürgt. Die Anleger scheuten wieder das Risiko und zogen sich an die Seitenlinie zurück. Der Dax , der anfangs noch positiv auf das starke Wirtschaftswachstum in Deutschland reagiert hatte, gab am Schluss um 0,31 Prozent auf 13 033,48 Punkte nach. Eine starke Gemeinschaftswährung kann Exporte außerhalb der Eurozone erschweren.

Der MDax der mittelgroßen Werte stieg dagegen um 0,29 Prozent auf 26 358,85 Punkte. Der Technologiewerte-Index TecDax gewann 0,86 Prozent auf 2491,48 Punkte. Der europäische Leitindex EuroStoxx 50 sank um 0,51 Prozent.

Dass Deutschland als größte Volkswirtschaft der Eurozone weiter "unter Volldampf steht", wie es der Volkswirt Stefan Kipar von der BayernLB mit Blick auf die positive Überraschung beim deutschen Bruttoinlandsprodukt formulierte, hatte den Eurokurs deutlich über 1,17 US-Dollar getrieben. Zuletzt wurde lag er bei 1,1773 Dollar, so hoch wie seit mehr als zwei Wochen nicht mehr./bek/he

Weiterführende Inhalte

Weiterführende Inhalte