Finanznachrichten

Porsche fordert von Audi 200 Mio Euro Schadensersatz - Zeitung

06.10.2017 - 16:22 Uhr


FRANKFURT (Dow Jones)--Im Zusammenhang mit dem Abgas-Skandal im Volkswagen-Konzern hat Porsche einem Zeitungsbericht zufolge eine Schadensersatzforderung an Audi gestellt. Die Stuttgarter verlangen 200 Millionen Euro von Audi, wie die Bild-Zeitung schreibt.

Bei dem Streit geht es um Dieselmotoren für den Porsche Cayenne, die Audi entwickelt und an Porsche geliefert hat. Wegen des Einsatzes einer Betrugssoftware hatte Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt im Juli einen Rückruf angeordnet und zudem ein Zulassungsverbot für die Diesel-Variante des Geländewagens verhängt.

Laut Bericht verweist der Porsche-Vorstand in seinem Schreiben an Audi auf die Kosten für den Rückruf.

Ein Porsche-Sprecher sagte auf Anfrage von Dow Jones Newswires: "Die Zufriedenheit unserer Kunden steht für uns im Vordergrund. Konzerninterne Vorgänge diskutieren wir nicht in der Öffentlichkeit."

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/mgo/sha

(END) Dow Jones Newswires

October 06, 2017 10:22 ET (14:22 GMT)

© 2017 Dow Jones & Company, Inc.

Weiterführende Inhalte

Weiterführende Inhalte