Finanznachrichten

AKTIE IM FOKUS: GE-Aktien bleiben nach Investorentag im freien Fall

14.11.2017 - 19:01 Uhr


NEW YORK (dpa-AFX) - Die Aktionäre von General Electric (GE) sehen auch am Dienstag kein Licht am Ende des Tunnels. Am Tag nach dem größten Tagesverlust seit 2009 sackten die Titel des Industriekonzerns zuletzt nochmals um etwa 7,70 Prozent ab. Mit 17,56 US-Dollar erreichten sie ihren tiefsten Stand seit Weihnachten 2011. Sie steuern damit auf ein noch größeres Minus zu als am Montag, als sie um 7,17 Prozent gefallen waren.

Das Unternehmen hatte auf seinem Investorentag eine deutliche Schrumpfkur bekanntgegeben und die Aktionäre mit einer halbierten Dividende verschreckt. In den Augen von Marktbeobachtern haben die Beschlüsse die Sorgen der Anleger um die Zukunft des Konzerns nicht gemildert.

Der Investorentag habe in ihm ein Gefühl der Hoffnungslosigkeit erzeugt, schrieb etwa JPMorgan-Analyst Stephen Tusa am Dienstag in einer Studie. Er begrüßte zwar die offene Diskussion über die Probleme des neuen Managements. Die bevorstehenden fundamentalen Herausforderungen untermauerten aber die Abwärtsgefahren für die Aktie./tih/st

Weiterführende Inhalte

Weiterführende Inhalte