Finanznachrichten

MÄRKTE EUROPA/Ibex-35 steigt stark und treibt Euro-Stoxx-50

05.10.2017 - 16:13 Uhr


Von Herbert Rude

FRANKFURT (Dow Jones)--Hoffnungen auf eine Lösung der Spanien-Krise prägen am Donnerstagnachmittag die europäischen Aktienmärkte. Der Ibex-35 in Madrid macht mit einem Plus von 2,5 Prozent die Verluste vom Mittwoch fast vollständig wieder wett. Einerseits heißt es, die spanische Justiz habe die Sitzung des katalanischen Parlaments untersagt. Daneben kursieren aber auch Spekulationen, die katalanische Regionalregierung wolle die Unabhängigkeitserklärung zunächst auf Eis legen.

Gefragt sind mit der Hoffnung um eine Lösung der Krise die Banken BBVA und Santander mit Aufschlägen von etwa 3 Prozent. Der Banken-Index im Stoxx-50 gewinnt 0,8 Prozent. Noch stärker zeigt sich der Index der Versorger mit einem Plus von 1,1 Prozent. Hier legen Iberdrola um 3,5 Prozent zu.

Der Euro-Stoxx-50 hat nun ebenfalls deutlich ins Plus gedreht und steigt um 0,5 Prozent auf 3.611 Punkte. Dagegen gönnt sich der DAX eine Verschnaufpause auf hohem Niveau: Er gibt um 0,1 Prozent nach auf 12.955 Punkte. Nachdem alle wichtigen deutschen Indizes noch am Mittwoch neue Höchststände markiert hatten, fallen nun auch MDAX und TecDAX etwas zurück. Der SDAX baut seine Gewinne dagegen noch etwas aus.

Commerzbank mit französischem Interesse fest

Im DAX steigen Commerzbank um 2,5 Prozent und führen so die Gewinnerliste an. Die französische Regierung sieht einen möglichen Einstieg der BNP Paribas bei der Commerzbank mit Wohlwollen. Regierungssprecher Christophe Castaner sagte über die größte französische Bank, es wäre "gut, wenn sie sich Deutschland zuwendet und einer so bedeutenden Bank wie der Commerzbank". In Paris steigen die Aktien der BNP Paribas um 1,5 Prozent.

Munich Re steigen um 1,3 Prozent auf 184,10 Euro, nachdem die Analysten von Equinet die Aktien auf "Akkumulieren" hochgenommen haben. Bayer verlieren dagegen 0,8 Prozent. Warburg hat die Kaufempfehlung zurückgezogen und stuft die Aktien nun nur noch mit "Halten" ein.

Im SDAX erholen sich Hapag-Lloyd um 4,2 Prozent auf 36,26 Euro. Offensichtlich laufe die Kapitalerhöhung gut an, nachdem sie auf einer Roadshow erläutert worden sei, sagt ein Händler. Außerdem sei die Kapitalerhöhung ohnehin von den Ankeraktionären garantiert. Das Bezugsrecht zieht ebenfalls deutlich an und wird um 0,45 Euro gehandelt.

Gutes Umfeld wird für Platzierungen genutzt

Die hohen Börsenkurse werden am deutschen Markt für Platzierungen genutzt. Siemens hat die Beteiligung an Osram nun nahezu abgegeben. Die Aktien sollen zu 65,05 Euro bei institutionellen Investoren platziert worden sein. Dies wäre ein Abschlag von 3 Prozent gegenüber dem Xetra-Schluss des Vortages. Besonders glücklich dürften die neuen Investoren nicht sein: Am Markt fällt der Kurs von Osram um 4,4 Prozent auf 64,12 Euro.

Siemens geben um 1,3 Prozent auf 119,45 Euro nach. Der Konzern hat mit dem Verkauf einen Bruttoerlös von rund 1,2 Milliarden Euro erzielt.

An Scout 24 haben die Großaktionäre Hellman & Friedman sowie ein Pool von Führungskräften 9,3 Millionen Aktien zum Preis von 34,10 Euro verkauft. Gemessen am Schlusskurs vom Mittwoch hat das Paket einen Wert von rund 328 Millionen Euro. Der Kurs von Scout 24 fällt um 2,4 Prozent auf 34,46 Euro.

=== 
INDEX               zuletzt         +/- %         absolut      +/- % YTD 
Euro-Stoxx-50      3.611,39          0,46           16,48           9,75 
Stoxx-50           3.195,10          0,07            2,34           6,13 
DAX               12.954,90         -0,12          -15,62          12,84 
MDAX              26.082,89         -0,31          -82,00          17,55 
TecDAX             2.483,52         -0,62          -15,51          37,08 
SDAX              12.032,20          0,10           11,83          26,40 
FTSE               7.495,35          0,37           27,77           4,94 
CAC                5.378,43          0,28           15,21          10,61 
 
Bund-Future          161,39                          0,12           0,81 
 
DEVISEN             zuletzt         +/- %      Do., 7:43h  Mi, 17.29 Uhr   % YTD 
EUR/USD              1,1724        -0,27%          1,1756         1,1759  +11,5% 
EUR/JPY              132,01        -0,39%          132,52         132,64   +7,4% 
EUR/CHF              1,1464        -0,03%          1,1468         1,1466   +7,0% 
EUR/GBP              0,8925        +0,53%          0,8878         1,1288   +4,7% 
USD/JPY              112,59        -0,11%          112,72         112,81   -3,7% 
GBP/USD              1,3136        -0,81%          1,3243         1,3274   +6,5% 
 
ROHÖL               zuletzt     VT-Settl.           +/- %        +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex             50,48         49,98           +1,0%           0,50  -11,5% 
Brent/ICE             56,58          55,8           +1,4%           0,78   -3,6% 
 
METALLE             zuletzt        Vortag           +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)        1.275,20      1.274,82           +0,0%          +0,38  +10,8% 
Silber (Spot)         16,72         16,58           +0,9%          +0,14   +5,0% 
Platin (Spot)        913,35        915,00           -0,2%          -1,65   +1,1% 
Kupfer-Future          3,03          2,96           +2,6%          +0,08  +20,2% 
===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/hru/ros

(END) Dow Jones Newswires

October 05, 2017 10:13 ET (14:13 GMT)

© 2017 Dow Jones & Company, Inc.

Weiterführende Inhalte

Weiterführende Inhalte