Nachrichten

Gastbeitrag Commerzbank Research · 06. Juni 2017

DAX: Hürde geknackt

Hürdenläufer
Quelle: Suzanne Tucker/Shutterstock
Kurz vor dem langen Wochenende kam noch einmal richtig Bewegung in den deutschen Aktienmarkt. Der plötzliche Anstieg nährt nun wieder Hoffnungen, dass der DAX die 13.000 Punkte-Marke wieder in Visier nehmen könnte.

Knock-out-Produkte der Commerzbank auf den DAX
Knock-Out-Finder der Börse Stuttgart: KO-Finder
Wunschzertifikat selbst zusammenbauen: Wunschzertifikat
 
Der DAX übersprang am Freitag bereits zur Eröffnung die kurzfristig entscheidende Widerstandszone bei 12.700-12.709 Punkten. Anschließend setzte er seinen Kursaufschwung bis auf ein neues Rekordhoch bei 12.879 Punkten fort. Der dort einsetzende Rücksetzer führte die Notierung zurück unter das Hoch vom 16. Mai bei 12.842 Punkten.

Bullenmarkt bestätigt

Der übergeordnete Bullenmarkt wurde mit der neuen Bestmarke bestätigt. Im Fokus steht nun die Abarbeitung des noch offenen Kurszielbereichs 13.000/13.237 Punkte. Mit einem signifikanten Break über 12.879/12.901 Punkte würde ein zeitnahes Erreichen der genannten Zielzone möglich. Zwischengeschaltete potenzielle Hürden aus der Fibonacci-Analyse lassen sich bei 12.937 Punkten und 12.976 Punkten ausmachen.

Nächster Support

Mit Blick auf die Unterseite richtet sich der Blick auf die Zone 12.760-12.788 Punkte als nächsten Support. Darunter liegen mögliche Auffangbereiche bei 12.709 Punkten und vor allem 12.671-12.676 Punkten. Ein Rutsch unter die letztgenannte Zone würde das kurzfristig bullishe Bias neutralisieren und eine Fortsetzung der mittelfristigen Korrekturphase nahelegen.
 

Quelle: Commerzbank AG