Nachrichten

Aktien sollen bis zu 25,50 Euro kosten · 19. Juni 2017

Delivery Hero vor Sprung aufs Parkett

Delivery Hero vor Sprung aufs Parkett
Quelle: Delivery Hero / Presse
Der Essens-Lieferdienst Delivery Hero will mit seinem Börsengang bis zu einer Milliarde Euro einsammeln. Mit dem Erlös sollen Schulden getilgt und das Wachstum finanziert werden.

-von Cornelia Frey, Börse Stuttgart TV Newsredaktion-
Der Essens-Bringer Delivery Hero ("Lieferheld", "Foodora", "Pizza.de") wagt den Sprung aufs Börsenparkett. Bis zu 39,04 Millionen Aktien können von Dienstag an bis zum 28. Juni gezeichnet werden. Zwei Tage später ist die Erstnotiz geplant. Die Preisspanne für die Aktien liegt bei 22 bis 25,50 Euro. Insgesamt könnte der Börsengang bis zu 996 Millionen Euro schwer werden.
Altaktionäre wollen sich dabei von bis zu knapp 20,1 Millionen Anteilen trennen. Zudem sollen 18,95 Millionen Aktien aus einer Kapitalerhöhung am Markt platziert werden
Dabei gehen an Delivery Hero selbst rund 450 Millionen Euro. Die Einnahmen sollen zur Rückzahlung von Darlehen und zur Finanzierung weiteren Wachstums investiert werden. Der größte Teil des Erlöses soll aber den Alteigentümern zufließen, allen voran dem Startup-Investor Rocket Internet. Er ist mit 35 Prozent bisher größter Anteilseigner von Delivery Hero. Der Lieferdienst ist zugleich seine wertvollste Beteiligung.

Bislang nur operative Verluste

Bis dato hat Delivery Hero keine grünen Zahlen erwirtschaftet sondern operativ lediglich Verlust macht. Immerhin ging im vergangenen Jahr das Minus um 30 Prozent auf 116 Millionen Euro zurück. Die Plattformen Lieferheld und Pizza.de, die lediglich Gastronomiebetriebe mit eigenem Lieferdienst vermitteln und dafür elf Prozent Provision erhalten, verdienen eher Geld als Foodora. Der Bringdienst, der hierzulande mit dem englischen Anbieter Deliveroo konkurriert, erhält zwar 30 Prozent Provision, beschäftigt aber 3000 eigene Fahrradkuriere.

Rocket Internet Aktien legen zu

Die im SDAX notierten Aktien von Rocket Internet profitieren von den heute veröffentlichten Details zum geplanten IPO. Rund 1,5 Prozent geht es nach oben auf 19,80 Euro.