Nachrichten

Die wichtigsten Termine in der KW 26 · 23. Juni 2017

Wochenausblick: Mit wichtigen Wirtschaftsdaten durchs Sommerloch

boerse-finanzen-stock-detail
Rawpixel.com / Shutterstock.com
Eine ganze Reihe von wichtigen Indikatoren aus Wirtschaft und Konjunktur strömt in der kommenden Woche auf die Anleger ein. Außerdem gibt es zahlreiche Hauptversammlungen aus der zweiten Börsenreihe

Montag 26. Juni 2017

NEWS AUS DEM HANDEL 3:05min, 23. Juni 2017, 11:45 Uhr
Los geht es am Montag mit dem wichtigen ifo Geshäftsklimaindex vom ifo Institut – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München. Er gilt als weicher Frühindikator für die konjunkturelle Entwicklung in Deutschland. Aus den USA kommt dann noch der Auftragseingang langlebiger Wirtschaftsgüter im Monat Mai. Er bringt zum Ausdruck wie hoch die Bereitschaft der Amerikaner und amerikanischer Unternehmen ist, Investitionen zu tätigen. Die Baader Bank lädt in München ihre Aktionäre zur Hauptversammlung

Dienstag 27. Juni 2017

Der US Einzelhandel ist ein guter Gradmesser, wie konsumfreudig die Amerikaner derzeit sind. Aufschluss darüber gibt das Redbook. Hier sind aufgeführt die Einzelhandelsumsätze der jeweiligen Vorwoche Der Träger des so genannten Wirtschaftsnobelpreises Robert Shiller ist einer der Namensgeber des „Case Shiller Hauspreisindex“. Der Indes bildet monatlich die Entwicklung der Immobilienpreise in den USA ab. Außerdem laden die Deute Entertainment AG (DEAG) und Nabaltec zur Hauptversammlung

Mittwoch 28. Juni 2017

Wichtig am Mittwoch sind die US Lagerbestände Großhandel sowie die „Schwebenden Hausverkäufe“ – schwebend deswegen, weil vereinfacht gesprochen lediglich die Unterschrift unter dem Kaufvertrag fehlt. Wichtig für die Entwicklung des Ölpreise die Rohöllagerbestände, zuletzt waren sie leicht zurückgegangen, was den Ölpreis aber nur sehr kurz in Wallung gebracht hat. Interessant auch die Ergebnisse der Banken-Stresstests. Die wird die Fed in Washington vorstellen Der Agrarriese Monsanto wird eine der letzten eigenen Bilanzen vorlegen und bei Vita34 und Zapf Creation sind Hauptversammlungen

Donnerstag 29. Juni 2017

Wirtschaftsstimmung und Verbrauchervertrauen in der Europäischen Union werden am Donnerstag bekannt gegeben. Ebenso die Verbraucherpreise aus Deutschland, wichtig für die Entwicklung der Inflation und damit der Zinsen. Aus den USA kommt die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe und die Entwicklung der Wirtschaftsleitung, das BIP für das erste Quartal. Nike und die Modekette H&M ziehen Bilanz. Die Bauunternehmung Bauer aus Schrobenhausen und Nanogate laden zur Hauptversammlung.

Freitag, 30. Juni 2017

Am Freitag kommt der deutsche Arbeitsmarkt auf den Prüfstand mit den Arbeitslosenzahlen Juni. Aus den USA kommt der Einkaufsmanagerindex Chicago Juni. Der Wirtschaftsraum Chicago ist repräsentativ für die gesamten USA. Und als Schlusspunkt der Woche begragen Reuters und die Uni Michigan die amerikanischen Verbraucher nach deren Konsumlaune. Bilanzen kommen von Hornbach, MagForce und KSW Immobilien. Hauptversammlungen finden statt bei Greiffenberger, Syzygy und Zeal