Nachrichten

US Arbeitsmarkt im Fokus · 30. Juni 2017

Wochenausblick: US Arbeitsmarkt im Fokus

independence-day-detail
rozbyshaka / Shutterstock.com
Beitrag teilen
Eine ganze Reihe von wichtigen Nachrichten aus Wirtschaft und Konjunktur kommt auf uns zu. Außerdem Hauptversammlungen aus der zweiten Börsenreihe sowie der US Arbeitsmarkt. Und in Hamburg beginnt am Freitag der zweitägige G20 Gipfel.

Montag 03. Juli 2017

Los geht es am Montag mit dem wichtigen ISM-Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe aus den USA. Hier kommt die US Wirtschaft auf den Prüfstand. Ohnehin sind es die Einkaufsmanager auch aus etlichen wichtigen Industrienationen in Europa, die ihre Einschätzung abgeben, wie sich die Wirtschaft entwickeln wird.

Dienstag 04. Juli 2017

Der 4. Juli ist einer der höchsten Feiertage in den USA. Sie erinnern an die Ratifizierung Unabhängigkeitserklärung a, 4. Juli 1776. Die Börsen in den USA sind somit geschlossen. Der Vortag war ohnehin ein verkürzter Handelstag. Die Firma Grenke Leasing liefert Quartalszahlen, und bei Manz und USU Software ist Hauptversammlung.

Mittwoch 05. Juli 2017

Wichtig am Mittwoch ist das Protokoll der geldpolitischen Notenbanksitzung der FED am Abend. Anleger in Stuttgart können noch bis 22 Uhr darauf reagieren. Daneben kommen über den Tag verteilt erneut Einkaufsmanager Indizes aus Europa, diesmal allerdings für den Dienstleistungssektor

Donnerstag 06. Juli 2017

Ans Eingemachte geht es am Donnerstag. Zunächst gibt es den wichtigen Auftragseingang in der Deutschen Industrie. Zuletzt war er unerwartet deutlich eingebrochen. Aus den USA kommt zunächst der „inoffizielle“ Arbeitsmarktbericht der privaten Organisation ADP. Später noch die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe und der ISM Index für den Dienstleistungssektor.

Freitag 07. Juli 2017

Am Freitag kommt der mit Spannung erwartete offizielle Arbeitsmarktbericht der Regierung. Zuletzt waren magere 138.000 neue Stellen geschaffen worden, zu wenig, um von einer echten Belebung zu sprechen. Hauptversammlungen finden statt bei Deutsche Rohstoff AG, Helma Eigenheimbau und der Sygnis AG