Nachrichten

Gastbeitrag Commerzbank Research · 27. Juli 2017

DAX: Erholungstrend bleibt intakt

Schriftzug DAX auf grauem Hintergrund
Quelle: Maksim Kabakou/Shutterstock
Beitrag teilen
Der DAX konnte gestern bis zum späten Vormittag seine Erholungsbewegung bis auf 12.341 Punkte ausbauen. Dort ging er in eine seitwärts gerichtete Konsolidierung über.

Das deutsche Aktienbarometer verbleibt in einem intakten Erholungstrend. Per Stundenschlusskurs konnte es sich im Rahmen der gestarteten Konsolidierung über dem 23,6%-Fibonacci-Retracement der Erholungsrally halten. Auch ein heutiger Rücksetzer in Richtung 12.256/12.265 Punkte würde den Erholungstrend nicht gefährden und nach dem bereits erfolgten Abarbeiten des Mindesterholungsziels im gestrigen Handel eine Rallyausdehnung in Richtung 12.385-12.410 Punkte oder maximal 12.467-12.489 Punkte als möglich erscheinen lassen.

Nächste Unterstützung im Bereich von 12.218 Punkten

Unter 12.256 Punkten würde jedoch eine Fortsetzung des ebenfalls intakten übergeordneten Abwärtstrends wieder unmittelbar auf die Agenda rücken. Nächste wichtige potenzielle Unterstützungen lauten dann 12.218 Punkte und 12.142 Punkte. Die Region 12.041-12.091 Punkte bleibt das nächste wichtige aktive Korrekturziel, solange der Widerstand bei 12.576/12.581 Punkten nicht überwunden wird.

Quelle: Commerzbank AG