Nachrichten

Gastbeitrag Commerzbank Research · 15.08.2017 09:08 Uhr

DAX: Erholungsmodus

Candlestick-Chart auf einem Monitor
Quelle: ahorizon/Shutterstock
Beitrag teilen
Gestern konnte der DAX wieder ein wenig Boden gut machen. Der Start in die Woche scheint mehr als geglückt. Doch reicht das schon wieder aus um nach Größerem zu streben? Der charttechnische Ausblick der Commerzbank.

Anzeige
Knock-out-Produkte der Commerzbank auf den DAX
Knock-Out-Finder der Börse Stuttgart: KO-Finder
Wunschzertifikat selbst zusammenbauen: Wunschzertifikat
 
Der DAX eröffnete gestern mit einer bullishen Kurslücke und arbeitete sich noch in der ersten Handelsstunde wieder in die am Donnerstag nach unten verlassene Handelsspanne sowie über die gebrochene längerfristige Aufwärtstrendlinie zurück. Nach mehrstündiger Seitwärtskonsolidierung unter der 100-Stunden-Linie, setzte der Index im späten Geschäft seine Erholungsbewegung fort und markierte ein Tageshoch bei 12.195 Punkten.

Erholungsrally besitzt Potenzial

Die am Freitag beim 5-Monats-Tief von 11.935 Punkten begonnene Erholungsrally besitzt weiteres Potenzial auf der Oberseite. Bei 12.218-12.245 Punkten befindet sich die nächste Widerstandszone. Bei derzeit 12.273 Punkten kommt die fallende 200-Stunden-Linie herein. Darüber würde die wichtige Hürde bei 12.290-12.341 Punkten in den Fokus rücken. Solange die letztgenannte Zone nicht überwunden wird, bleibt der korrektive Abwärtstrend vom Rekordhoch bei 12.952 Punkten ungefährdet.

Szenario einer kurzfristigen Ausdehnung Erholung intakt

Darüber könnte es zunächst zu einem Test der Widerstände bei 12.391/12.393 Punkte und eventuell 12.443-12.469 Punkte kommen. Mit Blick auf die Unterseite, bleibt das Szenario einer kurzfristigen Ausdehnung der laufenden Erholung intakt, solange der Support bei 12.129/12.140 Punkten hält. Unterhalb von 12.129 Punkten würden potenzielle Unterstützungen bei 12.094 Punkten und 12.021-12.047 Punkten in den Blick rücken.

Quelle: Commerzbank AG
 
Rechtliche Hinweise: Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise.
Erhalten vom Ersteller am 15.08.2017, 08:57 Uhr
Veröffentlicht durch die Börse Stuttgart am 15.08.2017, um 09:15 Uhr