Nachrichten

negativer Analystenkommentar · 04.09.2017 10:30 Uhr

Gerresheimer beschleunigen Talfahrt

gerresheimer-ampulle-spritze-kanuele-detail
Maxop-Plus / Shutterstock.com
Beitrag teilen
Ein negativer Kommentar setzt Gerresheimer zusätzlich unter Druck. Die Aktien des Verpackungsherstellers fallen um bis zu 7,7 Prozent auf ein Eineinhalb-Jahres-Tief von 60,12 Euro

Gerresheimer Aktien steuern damit auf den größten Tagesverlust seit drei Jahren zu. Damit haben die Papiere binnen einer Woche mehr als 13 Prozent eingebüßt.
Die jüngsten Hinweise aus dem Unternehmen deuteten auf ein schwaches Geschäft im dritten Quartal hin, urteilte Berenberg-Analyst Scott Bardo.
"Daher gehen wir davon aus, dass es für Gerresheimer schwierig wird, die Ziele für das Gesamtjahr zu erreichen."
 

Behrenberg senkt Prognose

Daher senke er seine Prognosen für die kommenden Jahre um sechs bis acht Prozent.
Das Kursziel liege nun bei 75 statt 83 Euro.
"Spekulationen über ein schwaches Quartalsergebnis gab es schon länger", sagte ein Aktienhändler.
agr/bstv/04.09.2017/10:30