Nachrichten

Luftfahrtbranche vor Megadeal · 05.09.2017 10:00 Uhr

UTC will Rockwell Collins kaufen

dreamliner-boeing-triebwerk-787-detail
aapsky / shutterstuck.com
Beitrag teilen
In der Luftfahrtbranche bahnt sich eine der größten Übernahmen ihrer Geschichte an: Der US-Mischkonzern United Technologies (UTC) will den Flugzeugausrüster Rockwell Collins für insgesamt 30 Milliarden US-Dollar (25 Mrd Euro) kaufen.

Mit dem Zukauf würde ein Raumfahrtgigant geschaffen, der Verkehrsflugzeuge und Kampfflieger vom Bug bis zum Heck ausrüsten kann.
Zusammen verfügen beide Unternehmen über eine breite Produktpalette für kommerzielle Flugzeuge - vom Rockwell Collins Touchscreen-Bildschirm im Cockpit bis hin zu dem zu United Technologies gehörenden Triebwerkshersteller Pratt & Whitney.
Zudem würde sich United Technologies in eine bessere Verhandlungsposition bringen gegen die beiden großen Flugzeugherstellern Airbus und Boeing.
UTC könnte sich so besser wehren gegen Preisdruck und höhere Produktion.

Experten: Bedeutender Deal

"Dies ist ein bedeutender Deal für UTC, alle Erstausstatter und die Luftfahrtindustrie", sagte der Präsident der Unternehmensberatung Tecop International Hans Weber.
Rockwell Collins sei der Lieferant für die Bordelektronik-Systeme für den 787 Dreamliner. Mit seinem Zukauf werde UTC ein entscheidender Lieferant für Boeing mit einer starken Verhandlungsposition.
Dabei verwies er darauf, dass Boeing die Zulieferer unter Preisdruck setze.
Der Gründer der auf Luftfahrt spezialisierten Unternehmensberatung Endau Analytics, Shukor Yusof, sieht keine regulatorischen Hürden, um die Übernahme über die Bühne zu bekommen.

23 Milliarden Dollar Offerte

Den Aktionären von Rockwell Collins werden insgesamt 140 Dollar je Aktie geboten - davon fließt mit 93,33 Dollar der Großteil in bar. Der Rest soll in United-Technologies-Anteilen bezahlt werden. An der Börse hatte eine Rockwell-Collins-Aktie zuletzt 130,61 Dollar gekostet.
Insgesamt ist die Aktienofferte damit rund 23 Milliarden Dollar schwer. Inklusive Schulden werde das Unternehmen, das in diesem Jahr auf einen Umsatz von etwas mehr als acht Milliarden Dollar kommt, mit 30 Milliarden Dollar bewertet.
Die beiden Unternehmen rechnen damit, dass die Transaktion im dritten Quartal 2018 abgeschlossen sein wird.

unbekannte Dickschiffe

Die United Technologies Corporation (UTC) ist ein US-amerikanischer, weltweit vertretener Hersteller von Technologieprodukten mit Hauptsitz im Gold Building in Hartford, Connecticut. Etwa 200.000 Mitarbeiter erwirtschaften einen Umsatz con über 57 Mrd USD.
Die Aktie der United Technologies Corporation wird unter dem Symbol UTX an der New York Stock Exchange gehandelt und ist ein Bestandteil des Dow Jones Industrial Average.
Rockwell Collins Inc. Ist etwa einen Faktor 10 kleiner und kommt mit 20.000 Mitarbeitern auf einen Umsatz von etwa 5 Mrd USD. Das Unternehmen fertigt unter anderem Kommunikations-, Kontroll- und Navigationssysteme sowohl für die zivile als auch für die militärische Luftfahrt.
Schon seit gut einem Monat wird über eine Übernahme von Rockwell Collins durch United Technologies spekuliert. United Technologies könnte den Zukauf von Rockwell Collins nutzen, um die anderen Industriesparten abzuspalten.
agr/bstv/05.09.2017/10:00/11:00updt