Nachrichten

TRADER 2017 · 12.09.2017 09:31 Uhr

Bitcoin Group – Meistgehandelte Aktie im Börsenspiel

lachender Geschäftsmann vor einer Chart-Projektion
Quelle: Syfa Productions/Shutterstock
Beitrag teilen
Seit Montag läuft wieder das beliebte Online-Börsenspiel TRADER. Wer hat aktuell die Nase vorne, welche Aktien sind besonders beliebt? All das erfahren Sie im Spielbericht.

Das große Online Börsenspiel Trader 2017 ist erfolgreich ins 15. Jahr gestartet. Es ist wenig überraschend, dass sich die Aktie der Bitcoin Group in diesem Jahr auf Platz eins, noch vor Apple oder Daimler geschoben hat. Im Volumen von über 80 Millionen Euro kauften Teilnehmer des Börsenspiels diese Aktie und damit liegt sie nach einer Woche klar auf Platz eins. Der erste Wochenpreis ging dabei an einen Teilnehmer, der zwar nicht auf die Bitcoin Group setzte, dafür aber mit Zertifikaten ein gutes Händchen bewies. Er setzte abwechselnd auf steigende und fallende Notierungen des DAX und lag dabei immer richtig, zumindest in der ersten Woche des Börsenspiels. Gregor S. (40) aus Bonn steigerte seinen Depotwert um rund 330.000 € und sicherte sich so das Preisgeld für den ersten Wochensieg in Höhe von 2.222 €.
Der Bonner übernimmt damit aktuell die Führung im Gesamtklassement. Auf Rang zwei liegt der Spieler „Dan“ mit einem Depotwert von knapp 320.000 Euro, dicht gefolgt von „antarian“ mit 312.000 Euro auf Platz drei.
In dieser Woche werden die Würfel wieder neu gemischt. Für den Sieg in Woche zwei gehen alle Teilnehmer gleich ins Rennen, egal wie die Performance bisher war. Es zählt nur die Wertentwicklung in der 2. Spielwoche. Somit beginnt das Rennen um 2.222 Euro erneut. Ebenfalls wird unabhängig vom Spielerfolg unter allen Teilnehmern jeden Mittwoch ein iPhone 7 von Apple verlost.
Die Anmeldung für das Börsenspiel ist weiterhin auch nach dem Start noch möglich. Neben der Chance auf den Gesamtsieg, einem Jaguar F-PACE, können die Teilnehmer einen der Wochenpreise gewinnen. Anmeldungen unter www.trader-2017.com.
Details zur Spielstrategie Gewinner Woche 1: Gregor S. hatte sich auf den DAX konzentriert und die Regeln des Börsenspiels bis an seine Grenzen ausgereizt. Neben Aktien, sind im Börsenspiel auch Zertifikate und Optionsscheine handelbar. Allerdings können Teilnehmer nur maximal 20 Prozent in gehebelte Produkte investieren. Und genau mit diesen 20 Prozent  erzielte er einen besonders großen Gewinn. Zu Beginn des Börsenspiels kaufte er ein Turbo-Bull-Zertifikat auf den DAX (WKN CV3CCH). Das Zertifikat profitiert von Kurssteigerungen des deutschen Leitindex. Innerhalb eines Tages stieg diese Position um knapp 40.000 Euro und er verkaufte sie um gleichzeitig auf fallende Kurse beim DAX zu setzten. Die Rechnung ging auf und nach einem Tag in dem der DAX deutlich unter Druck geriet, stieg der Wert des Classic Turbo-Bear-Zertifikats (WKN CV33M6) um gut 100.000 Euro. Damit war die Grundlage für den Wochensieg gelegt. Nun entschloss sich Gregor S. wieder auf steigende Kurse zu setzen und kaufte ein BEST Turbo-Bull-Zertifikat (WKN CV3E8L) auf den DAX. Erneut eine strategisch richtige Entscheidung. Der DAX kletterte alleine am Mittwoch 200 Punkte, sodass Gregor S. bis zum Wochenausklang sein Depot auf den Wert von gut 430.000 Euro steigern konnte.
Aktuelle Gesamtrangliste
Aktuelle Wochenrangliste
 

Quelle: Commerzbank