Nachrichten

Charttechnik · 02.10.2017 09:02 Uhr

DAX-Future: Auf dem Weg zurück an die All-Time Highs

Schriftzug
Quelle: Maksim Kabakou/Shutterstock
Beitrag teilen
In der vergangenen Woche ging es beim DAX wieder kräftig nach oben. Damit rückt das All-Time High in greifbare Nähe. Wie sieht charttechnisch aus, welche Termine sind wichtig für die Börsianer?

-Achim Matzke (Leiter Technische Analyse und Index Research, Commerzbank AG)-
In der vergangenen Woche haben der Euro Stoxx 50-Future ca. 50 Punkte und der DAXFuture ca. 210 Punkte gewonnen. In der neuen Woche werden bei den Konjunkturindikatoren u.a. der Sept.-US- und -EWU-Markit-PMIs Industrie, der Sept.-USA-ISMIndex verarb. Gewerbe, die Aug.-USA-Bauinvestitionen (alle 02.10.), die Sept.-US- und EWU-Markit PMIs Dienstleistungen (beide 04.10.), der Aug.-USA-Auftragseingang Industrie (05.10) und Freitag die Sept.-USA-Nonfarm Paryrolls und die Sept.-USA Arbeitslosenquote im Fokus stehen. In Summe sollten die europ. Aktienmärkte vor dem Hintergrund der intakten technischen Neubewertungsphase an der Wall Street ihre freundliche Stimmung behaupten können.
Aus tech. Sicht startete der DAX-Future im Mai `17 (um 12936) einen mittelfr. Abwärtstrendkanal, der ihn Ende Aug. `17 auf 11865 führte. Seither befindet sich der Future in einer intakten Recovery (Trendlinie zzt. um 12645). Innerhalb davon hatte der DAX-Future zuletzt die kurzfr. Mini-Konsolidierung in Form eines aufsteigenden Dreiecks mit einem neuen Trading-Kaufsignal verlassen. Mit Blick auf die kommende Woche sollte mit der Annäherung an die Resistance-Zone 12800 – 12935 gerechnet werden. Unterhalb der All-Time Highs dürfte sich das Aufwärtsmomentum wieder abschwächen, wobei die positive tech. Gesamtlage intakt bleiben sollte.

Technisches Bild


Quelle: Commerzbank Research

Disclaimer

Rechtliche Hinweise: Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise.
Bitte beachten Sie zusätzlich den wichtigen Hinweis zu allen abgebildeten Charts und Kursverläufen: Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.
Erstellt / Veröffentlicht am 02.10.2017 um 9:02, Erhalten am 02.10.2017 um 8:48