Nachrichten

Verkaufsschlager iPhone X · 03.11.2017 12:00 Uhr

Apple rechnet mit glänzendem Weihnachtsquartal

Apple Store in New York
Quelle: hans engbers / Shutterstock
Beitrag teilen
Gewinn und Umsatz von Apple haben im Schlussquartal deutlich angezogen. Vor allem der Ausblick auf das Weihnachtsquartal war wesentlich besser als erwartet. Das neue iPhone X soll zum Verkaufsschlager werden.

- von Vanessa Helpert, Börse Stuttgart News Redaktion –
Es sind beeindruckende Zahlen: Im vierten Geschäftsquartal verdient Apple unterm Strich 10,7 Milliarden US-Dollar. Das sind rund 19 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Gewinn pro Aktie klettert um ein Viertel auf 2,07 Dollar. Der Umsatz steigt um 12 Prozent auf 52,6 Milliarden Dollar.

Gewinntreiber bleiben die Smartphones

Umsatz- und Gewinntreiber sind nach wie vor die iPhones, sie machen rund zwei Drittel des Gesamtumsatzes aus. Der Absatz der Smartphones stieg im Vorjahresvergleich um 2,6 Prozent auf 46,7 Millionen. Die jüngsten Smartphones iPhone 8 und iPhone 8 Plus liefen überraschender Weise am besten. Der Markt hatte in der Vergangenheit über schwächelnde Nachfrage spekuliert.
Auch die anderen Geschäftsfelder von Apple laufen gut. Der Gewinn in der Geschäftseinheit „Services“ stieg um ein Drittel auf einen Rekordwert von 8,5 Milliarden Dollar. In „Services“ fließen u. a. Erlöse aus App-Downloads oder dem Streaming Service Apple Music ein.
Im Geschäft mit Computern und iPads legt Apple ebenfalls zu. Für die Apple Watch wurden allerdings keine Zahlen genannt.
Sowohl die Zahlen als auch der Ausblick übertrafen die Analystenschätzungen. Die Aktie legte nachbörslich um gut drei Prozent zu.

Rekordumsatz im Weihnachtsquartal erwartet

Für das Weihnachtsquartal rechnet Apple mit einem Umsatz zwischen 84 und 87 Milliarden Dollar. Das würde den Umsatzrekord von 78,35 Milliarden im vergangenen Jahr deutlich übertreffen. Umsatztreiber soll das neue Spitzenmodell iPhone X werden, das ab heute verkauft wird. Es ist das teuerste Modell, das Apple je auf den Markt gebracht hat. Doch der hohe Preis schreckt die Fans nicht ab – im Gegenteil. Die Vorbestellungen waren laut Apple „sehr stark“. Vor den Apple Stores haben sich Schlangen gebildet, die zum Teil über einen halben Kilometerlang waren. Hardcore Fans haben seit einer Woche vor den Läden campiert, um als erste das neue iPhone zu ergattern.

Marktkapitalisierung von einer Billion Dollar möglich

Apple ist derzeit an der Börse mit 868 Milliarden Dollar bewertet, und damit das teuerste Unternehmen weltweit. Einige Experten halten sogar in absehbarer Zeit eine Marktkapitalisierung von einer Billion Dollar für möglich.
Zum Vergleich: Smartphone-Marktführer Samsung Electronics ist rund 350 Milliarden Dollar wert, Google kommt auf knapp 720 Milliarden Dollar.
 
-verfasst am 03. November 2017 um 11:15 Uhr-
-veröffentlicht am 03. November 2017 um 12:00 Uhr-