Nachrichten

Wird die Luft jetzt dünner? · 15.11.2017 16:37 Uhr

Wirecard: Online-Shopping lässt die Gewinne sprudeln

Bezahlung per Kreditkarte
Quelle: Davizro Photography/Shutterstock
Beitrag teilen
Der Trend zum Einkaufen im Internet sorgt beim Bezahldienstleister Wirecard weiter für kräftig sprudelnde Gewinne. Und trotzdem gab die Aktie im frühen Handel deutlich nach. Hält der Support?

-zum Autor: Sven Kleinhans ist Managing Partner bei der Momentum Institutional GmbH-
Das TecDax -Schwergewicht, das Händlern im Internet und im Laden die Abwicklung von Zahlungen über verschiedene Wege anbietet, konnte auch im dritten Quartal weiter deutlich zulegen. Der Gewinn kletterte um fast 30 Prozent auf 64 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Mittwoch in Aschheim bei München mitteilte.
Die Aktie des Unternehmens gab am Vormittag dennoch rund 3 Prozent nach. Baader-Analyst Knut Woller verwies darauf, dass die Zahlen einen Tick schwächer ausgefallen seien als die vor drei Wochen veröffentlichten Eckdaten angedeutet hätten. Da hatte Wirecard erneut den Ausblick für das operative Ergebnis angehoben. Zudem habe das Nettoergebnis wegen der Steuerquote nicht ganz so gut abgeschnitten wie von ihm gedacht.

Die Luft wird rausgelassen

Die aktuellen Spitzenkurse für die Wirecard-Aktie lagen bei über 86 Euro. Seitdem wird die Luft auch zusehends dünner und in der Marktkonsolidierung überwiegen die Käufe, wenn sich das Ganze auch nicht so dramatisch ausnimmt. Man kann noch von einem ausgeglichenen Markt sprechen und wie so oft in den letzten Wochen, folgt auf die Ergebnisse dann etwas Verkaufsdruck.

Der wirklich Test findet unter 80 Euro statt

Eine kurzfristige Unterstützung ist aktuell bei 80 Euro auszumachen, ein Bruch würde die Konsolidierungstendenzen verstärken, technisch wäre das noch kein Problem, sondern weiterhin im Rahmen. Etwas schwieriger wird die Angelegenheit, wenn der wichtige Support bei knapp unter 77 Euro verlassen würde, denn dann wäre der laufende Aufwärtstrend zerstört und man müsste sich mit stärkerem Verkaufsdruck befassen. Kursziele auf der Unterseite wären dann bei 66 Euro zu suchen.
Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise
 

Quelle: nextmarkets