Nachrichten

Marktbericht: update von 12:00 Uhr · 22.08.2017 12:00 Uhr

DAX trotz politischer Hängepartie stabil

Börsengebäude in Paris
Quelle: Dutourdumonde Photography / Shutterstock.com
Beitrag teilen
Weitere Kursgewinne in Amerika und Asien konnten dem DAX keinen Schwung verleihen. Allerdings hatte das deutsche Börsenbarometer gestern bereits gut zulegt. Dabei schoben die Börsianer die Unwägbarkeiten um die Regierungsbildung zur Seite.

- Von Holger Scholze, Börse Stuttgart TV Nachrichtenredaktion - 22.11.2017 -
Der DAX konnte seine gestrigen Gewinne am Morgen zunächst gut behaupten und notierte im Hoch bei 13.191 Punkten. Mittlerweile hat der Kurs etwas nachgegeben. Er liegt aktuell bei 13.114 Zählern mit 0,4 Prozent im Minus.
Die politischen Risiken durch die Hängepartie bei der Regierungsbildung in Berlin sind zwar ein Belastungsfaktor, allerdings rechnet kaum ein Börsianer mit einer grundsätzlichen Richtungsänderung in der deutschen Politik. Außerdem sind die Wirtschaftsdaten aus Deutschland und Europa derzeit recht gut. Die ultralockere Geldpolitik der EZB wirkt ebenfalls stützend.
Durch dieses Umfeld wurde eine größere Abwärtsbewegung am deutschen Aktienmarkt zuletzt verhindert.

Analysten empfehlen BASF zum Kauf

Die Analysten der Berenberg Bank haben BASF von "Halten" auf "Kaufen" hochgestuft und ihr Kursziel von 96 auf 106 Euro angehoben.
Dadurch liegen die Aktien heute unter den drei stärksten Gewinnern im DAX. Der Kurs legte bisher um 0,9 Prozent auf 94,40 Euro zu.

Aus in der Champions League belastet BVB

Gestern verlor Borussia Dortmund gegen Tottenham Hotspur mit 1:2. Dadurch wurde das Ausscheiden aus der Champions League für diese Saison besiegelt.
Die Aktien des BVB notieren heute mit einem Abschlag von 2,3 Prozent bei 6,50 Euro.
 
chs/bstv - Erstellt am 22.11.2017, um 9:15 Uhr. Zuletzt aktualisiert am 22.11.2017, um 12:00 Uhr.