Nachrichten

Charttechnik · 12.12.2017 10:00 Uhr

DAX: andauernde Seitwärtsbewegung

DAX-Schriftzug auf Holzboden
Quelle: Shutterstock
Beitrag teilen
Der DAX bewegte sich gestern zunächst stundenlang seitwärts, bevor sich die am Freitag bei 13.241 Punkten gestartete Abwärtsbewegung bei geringem Abgabedruck fortsetzte. Das Tagestief erreichte er im späten Handel bei 13.113 Punkten.

Nach dem bearishen Shooting Star vom Freitag formte sich im gestrigen Tageschart eine Bearish-Engulfing-Kerze. Der Index befindet sich am oberen Ende einer mehrwöchigen volatilen Seitwärtsbewegung. Erst ein nachhaltiger Ausbruch aus der Range lässt eine verlässliche Aussage über die nächste Impulsrichtung zu. Um das derzeit neutrale Chartbild zugunsten der Bullen zu drehen, sollte die Widerstandszone bei 13.209-13.241 Punkten per Tagesschluss überwunden werden. Weitere Kursgewinne in Richtung 13.357/13.372 Punkte und anschließend 13.526 Punkte (Rekordhoch vom November) würden dann in der kurzen Frist möglich. Die Saisonalität gestaltet sich ab der kommenden Woche positiv. Mit Blick auf die Unterseite ergibt sich nun bei 13.028-13.083 Punkten eine nächste wichtige Supportzone. Solange diese nicht signifikant unterboten wird, stehen die Chancen für eine baldige erneute Attacke in Richtung 13.209-13.241 Punkte gut. Ein Tagesschluss unter 13.028 Punkten oder ein Intraday-Rutsch unter 12.989 Punkte würde hingegen kurzfristig bearishe Signale senden und zunächst für eine Fortsetzung der mittelfristigen Seitwärtsbewegung sprechen. Mittelfristig bearish würde es erst wieder unter der Supportzone bei 12.810-12.865 Punkten.
Nächste Unterstützungen:
13.028-13.083, 12.989, 12.810-12.865
Nächste Widerstände:
13.209-13.241, 13.357/13.372, 13.526
Bitte beachten Sie den Disclaimer und die Risikohinweise.
Erhalten von der Commerzbank am 12.12.2017 um 09:42 Uhr.
Veröffentlicht von der Börse Stuttgart am 12.12.2017 um 10:00 Uhr.