Nachrichten

Charttechnik · 20.12.2017 09:45 Uhr

DAX: Pullback

Schriftzug DAX
Quelle: Maksim Kabakou/Shutterstock
Beitrag teilen
Der DAX konnte gestern in der ersten Handelsstunde den Kursaufschwung des Vortages nur minimal fortsetzen. Auf einem 6-Wochen-Hoch bei 13.339 Punkten drehte der Kurs südwärts.

-Gastbeitrag Commerzbank Research-
Es startete ein Pullback an die ehemalige Widerstandszone 13.209-13.241 Punkte, die nun als potenzieller Support fungiert. Mit dem in der letzten Handelsstunde erreichten Tagestief bei 13.213 Punkten erreichte das Aktienbarometer punktgenau das 38,2%-Retracement der bei 13.008 Punkten gestarteten Aufwärtswelle.
Kann sich der Index heute per Stundenschluss oberhalb der aktuellen Unterstützung bei 13.209/13.213 Punkten halten, stehen die Chancen für eine unmittelbare erneute Attacke in Richtung der mit dem gestrigen Hoch erreichten Widerstandszone 13.334-13.406 Punkte gut. Oberhalb von 13.406 Punkten (Stundenschlusskursbasis) würde die primäre Zielzone bei 13.476-13.526 Punkten in den Fokus rücken. Eine weitere Ausdehnung in Richtung 13.621 Punkte oder 13.670/13.672 Punkte erscheint möglich. Unterhalb von 13.209 Punkten wäre hingegen eine ausgedehnte Korrekturphase zu favorisieren. 13.159 Punkte, 13.109/13.134 Punkte und 13.061-13.091 Punkte lauten dann die nächsten potenziellen Auffangbereiche. Darunter würde der Aufwärtstrend im Stundenchart stark gefährdet. Unmittelbar bearish würde es unter 13.008 Punkten.
Nächste Unterstützungen:
13.209/13.213, 13.159, 13.109/13.134
Nächste Widerstände:
13.334-13.406, 13.476-13.526, 13.621
Bitte beachten Sie den Disclaimer und die Risikohinweise
Erhalten von der Commerzbank am 20.12.2017 um 09:32 Uhr.
Veröffentlicht von der Börse Stuttgart am 20.12.2017 um 09:45 Uhr.