Nachrichten

Marktbericht: update von 14:45 Uhr · 03.11.2017 14:45 Uhr

Gute Vorgaben von der NASDAQ stützen den DAX

Fröhliche Konsumentin
Quelle: Antonio Guillem / Shutterstock.com
Beitrag teilen
Nach dem starken Jahresstart der US-Börsen, insbesondere an der Technologiebörse NASDAQ, kann auch der DAX wieder zulegen. Zum Jahresauftakt hatte der deutsche Leitindex am Dienstag noch unter dem stärker tendierenden Euro gelitten.

NEWS AUS DEM HANDEL 3:11min, 03. Januar 2018, 10:55 Uhr
- Von Andreas Groß und Holger Scholze, Börse Stuttgart TV Nachrichtenredaktion - 03.01.2018 -
Die Rallye der US-Technologiewerte sorgt auch am deutschen Aktienmarkt für bessere Stimmung. Der NASDAQ-Composite-Index war gestern auf ein neues Rekordhoch geklettert und konnte dabei erstmals über der Marke von 7.000 Punkten schließen.
"Die US-Anleger haben es den anderen vorgemacht und beherzt zugegriffen", sagte Marktanalyst Ric Spooner von CMC Markets. Anhaltender Wachstumsoptimismus garniert mit den Steuerkürzungen hätten die Argumente geliefert.
Auch die Kurse in China und Hongkong legten daraufhin weiter zu. Die Börse in Japan blieb feiertagsbedingt im neuen Jahr noch geschlossen.
Der DAX notiert aktuell bei 12.940 Punkten mit 0,5 Prozent im Plus.
Am Nachmittag wird aus den USA der  ISM-Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe erwartet. Experten rechnen mit einem leichten Rückgang von 58,2 auf 58,0 Punkte.
Am Abend, um 20 Uhr (MEZ), bekommen die Börsianer einen Einblick in das Protokoll der jüngsten Sitzung der US-Notenbank (Fed).

Durchbruch bei Novartis

Novartis hat von der US-Gesundheitsbehörde den Status "Breakthrough Therapy designation" für Kisqali (ribociclib) erhalten. Und zwar für die Indikation einer bestimmten Form von Brustkrebs bei  Frauen vor oder während der Menopause. Kisqali hat diesen Status schon für eine andere Art des Brustkrebses. Kisqali verlängert signifikant Überleben betroffener Patientinnen.
Der Status "Breakthrough Therapy designation" soll die Entwicklung und Zulassung potenzieller neuer Arzneimittel zur Behandlung schwerwiegender oder lebensbedrohlicher Erkrankungen beschleunigen.

Investment-Legende setzt auf Bitcoin

Tech-Milliardär Peter Thiel setzt angeblich auf Bitcoin. Die von Thiel mitgegründete Wagniskapitalfirma Founders Fund habe in größerem Stil in die Digitalwährung investiert, schrieb das "Wall Street Journal" (Online) unter Berufung auf Insider. Demnach halte die Investmentgesellschaft Bitcoins im Wert von hunderten Millionen Dollar.
Thiel wurde vor allem als Mitgründer des Bezahldienstes Paypal bekannt. Außerdem hatte er mit dem frühen Einstieg bei Facebook eine gute Entscheidung getroffen.

Akzo Nobel auf Trennungskurs

Der Chemiekonzern Akzo Nobel treibt die Verselbstständigung seines Spezialchemiegeschäfts voran. So benannte das Unternehmen nun einen Finanzvorstand für die Sparte. Renier Vree soll diesen Posten übernehmen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Vree kommt vom holländischen Projektmanager Arcadis.
Akzo Nobel will sich von seinem Spezialchemiegeschäft trennen - entweder durch einen Verkauf oder eine Abspaltung. Der Prozess verlaufe nach Plan. Er solle bis April abgeschlossen sein.
Meldungen zufolge habe zuletzt der deutsche Konzern Lanxess Interesse an der Spezialchemie von Akzo Nobel angemeldet.
 
bstv/agr+chs - Erstellt am 03.01.2017, um 9:15 Uhr. Zuletzt aktualisiert am 03.01.2017, um 14:45 Uhr.