Nachrichten

Charttechnik · 25.01.2018 10:21 Uhr

DAX: Bullenfalle

Technische Unterstützung
Quelle: Butsaya / Shutterstock
Beitrag teilen
Der DAX gönnt sich scheinbar eine kleine Verschnaufpause. Nach dem Erklimmen des Allzeithochs scheint derzeit ein wenig die Luft raus. Folgt nochmal ein Vorstoß in Richtung neuer Rekorde?

-Gastbeitrag Commerzbank-
 
Knock-out Produkte der Commerzbank auf den DAX
Knock-out Finder der Börse Stuttgart
 
Der DAX setzte im gestrigen Handel zunächst seine Seitwärtsbewegung unterhalb des am Vortag erreichten neuen Rekordniveaus fort. Im späten Handel kam Verkaufsdruck auf, der den Index dynamisch unter die kritische Supportzone 13.470-13.492 Punkte schickte.
Mit einem Tagesschluss bei 13.415 Punkten entpuppte sich das am Vortag gesehene Ausbruchssignal als Bullenfalle. Die sich aus dem Signal ergebenden positiven Implikationen wurden entsprechend negiert. Kurzfristig besteht eine erhöhte Gefahr für eine preisliche und zeitliche Ausdehnung des Rücksetzers. Der mittelfristige Aufwärtstrend bleibt intakt. Potenzielle nächste Unterstützungszonen liegen bei 13.281-13.351 Punkten, 13.184-13.219 Punkten und 13.138 Punkten. Unterhalb der letztgenannten Marke käme es zu einer deutlicheren Eintrübung des Chartbildes. Kann sich der Index heute oberhalb von 13.281-13.351 Punkten stabilisieren, bleiben die Chancen auf einen zeitnahen erneuten Vorstoß in Richtung 13.500/13.526 Punkte gewahrt. Ein Stundenschluss darüber wäre bullish mit Ziel 13.597-13.621 Punkte. Darüber würde der intakte Aufwärtstrend bestätigt und das gestrige bearishe Kurzfrist-Signal negiert.
 

Quelle: Commerzbank
 
Erhalten von der Commerzbank am 25.01.2018 um 09:34 Uhr
Veröffentlicht durch die Börse Stuttgart am 25.01.2018 um 10:25 Uhr
Bitte beachten Sie den Disclaimer und die Risikohinweise
Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise und Angaben zu Interessenkonflikten