Nachrichten

Gastbeitrag Commerzbank · 31.01.2018 10:21 Uhr

DAX: Support erreicht

Schriftzug DAX auf einer Zeitung
Quelle: Maksim Kabakou/Shutterstock
Beitrag teilen
Langsam wird es wieder ernst für den deutschen Leitindex. Zwar hat eine technische Unterstützung gestern noch gehalten, doch die Bullen müssen langsam aufpassen. Ein charttechnischer Überblick.

-Gastbeitrag Commerzbank-
Knock-out Produkte der Commerzbank auf den DAX
Knock-out Finder der Börse Stuttgart
 
Der DAX startete gestern schwach in den Handel, konnte sich jedoch in den ersten Handelsstunden zunächst über dem Support bei 13.222 Punkten stabilisieren und die Eröffnungslücke im Stundenchart bei 13.310 Punkten schließen. Im späten Geschäft rutschte der Index jedoch bis auf ein neues Korrekturtief bei 13.172 Punkten.
Aus dem Stundenchart heraus ergibt sich für heute die Möglichkeit einer Stabilisierung oder auch deutlicheren Erholung ausgehend vom erreichten Support, der unter anderem aus einer überwundenen Abwärtstrendlinie und dem Gap vom 18. Januar resultiert. Die Indikatoren in diesem Zeitfenster zeigen im überverkauften Terrain bullishe Divergenzen. Nächste Widerstände und potenzielle Erholungsziele lauten 13.222/13.231 Punkte und 13.262/13.281 Punkte. Ein Stundenschlusskurs über der letztgenannten Zone würde eine erste Entspannung zugunsten der Bullen signalisieren und die Hürden bei 13.310 Punkten und 13.356-13.370 Punkten in den Fokus rücken. Erst mit einem nachhaltigen Anstieg darüber entstünde ein erstes verlässliches Signal für ein Ende des korrektiven Abwärtstrends vom Rekordhoch. Ein nachhaltiger Rutsch unter die aktuelle Supportzone bei 13.166-13.186 Punkten sowie unter das Tief bei 13.138 Punkten wäre hingegen bearish zu werten im Sinne einer Korrekturausdehnung in Richtung 12.996-13.024 Punkte. Ein mittelfristig relevantes Verkaufssignal entstünde weiterhin erst unterhalb der wichtigen Supportzone bei derzeit 12.691-12.745 Punkten.
 

Quelle: Commerzbank
 
 
Erhalten von der Commerzbank am 31.01.2018 um 09:47 Uhr
Veröffentlicht durch die Börse Stuttgart am 31.01.2018 um 10:20 Uhr
Bitte beachten Sie den Disclaimer und die Risikohinweise
Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise und Angaben zu Interessenkonflikten