Nachrichten

Gastbeitrag Commerzbank · 01.02.2018 09:46 Uhr

Facebook – gelingt der Ausbruch?

facebook-lupe-suchen-detail
pixinoo / Shutterstock.com
Beitrag teilen
In einer ersten Reaktion wurden die gestern Abend nach Börsenschluss von Facebook vorgelegten Zahlen nicht besonders gut aufgenommen. Mittlerweile hat sich der Wind jedoch schon wieder gedreht…

-Gastbeitrag Commerzbank-
Knock-Out-Produkte der Commerzbank auf Facebook
Knock-out Finder der Börse Stuttgart
 
Die Facebook-Aktie weist in allen relevanten Zeitebenen einen intakten Aufwärtstrend auf. Vom im Jahr 2013 bei 17,55 USD notierten Allzeittief konnte der Anteilsschein bis auf ein am 24. Januar notiertes Rekordhoch bei 190,66 USD vorstoßen. Eine Dark-Cloud-Cover-Kerze im Tageschart löste einen Rücksetzer aus, der bis auf ein am Dienstag gesehenes Tief bei 181,84 USD zurückführte. Ausgehend von der dort befindlichen Supportzone schwang sich das Papier wieder bis knapp unter die jüngst erzielte Bestmarke empor. Um unmittelbares Anschlusspotenzial zu generieren, müsste der Kurs nun das sich bis 192,50 USD erstreckende Widerstandsbündel signifikant per Tagesschluss überwinden. Dort befinden sich neben dem Verlaufshoch mehrere steigende Widerstandslinien, die über die vergangenen mittelfristigen Hochpunkte gezogen werden können. Im gestrigen nachbörslichen Handel kletterte die Aktie in Reaktion auf die vorgelegten Quartalszahlen nach anfänglicher Schwäche bis auf zuletzt 189,50 USD. Gelänge der nachhaltige bullishe Ausbruch über die genannte Hürde, würden potenzielle nächste Zielbereiche bei 196,70/197,00 USD, 202,00 USD und 205,88 USD in den Fokus rücken. Kurzfristig kritisch wäre hingegen ein Rutsch unter die Supportzone bei 181,07-181,84 USD per Tagesschluss zu sehen. Dann wäre ein Test der mittelfristig relevanten Unterstützungszone bei 174,67-175,80 USD zu erwarten. Darunter lautet die nächste wichtige Auffangzone 167,45-169,01 USD.
 

Quelle: Commerzbank
 
 
Erhalten von der Commerzbank am 01.02.2018 um 09:38 Uhr
Veröffentlicht durch die Börse Stuttgart am 01.02.2018 um 09:45 Uhr
Bitte beachten Sie den Disclaimer und die Risikohinweise
Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise und Angaben zu Interessenkonflikten