Nachrichten

Charttechnik · 07.02.2018 10:05 Uhr

DAX: Stabilisierungsansatz

Schriftzug DAX auf einer Zeitung
Quelle: Maksim Kabakou/Shutterstock
Beitrag teilen
Der DAX rauschte zur gestrigen Eröffnung um über 450 Punkte abwärts auf 12.233 Punkte. Der DAX-Future hatte rund eine Stunde vorher sogar bei 12.073 Punkten den Handel begonnen.

-Gastbeitrag Commerzbank-
Knock-out Produkte der Commerzbank auf den DAX
Knock-out Finder der Börse Stuttgart
Anschließend traten jedoch auf dem notierten 5-Monats-Tief Schnäppchenjäger in Aktion und sorgten für eine Erholungsbewegung. Diese verlief in drei Wellen und beförderte das Aktienbarometer bis auf im späten Handel erreichte 12.550 Punkte, bevor Gewinnmitnahmen einsetzten.
Die Aussicht auf eine weitere deutliche Kurserholung stellt sich gut dar, solange der nächste Support bei 12.322/12.328 Punkten nicht unterschritten wird. Ein Break über die steile Abwärtstrendlinie vom Zwischenhoch am 1. Februar sowie anschließend über das gestrige Hoch bei 12.550 Punkten würde dieses Szenario bestätigen. Nach der nachbörslichen DAX-Indikation ist ein solcher Ausbruch auch zu erwarten. Damit rücken die Widerstandszonen bei 12.622-12.687 Punkten sowie bei 12.745-12.782 Punkten in den charttechnischen Fokus als potenzielle Erholungsziele und Widerstände. Solange die letztgenannte Zone nicht nachhaltig überschritten wird, bleibt ein anschließender zeitnaher erneuter Test des gestrigen Tiefs bei 12.233 Punkten auf der Agenda. Bestätigt würde die Rückkehr der Bären unterhalb von 12.322/12.328 Punkten. Unter 12.233 Punkten lassen sich nächste Unterstützungen bei 12.028-12.067 Punkten und 11.960-11.990 Punkten ausmachen. Darunter befindet sich die aktive mittelfristige Zielzone bei 11.869/11.893 Punkten.
Nächste Unterstützungen:
12.322/12.328, 12.233, 12.028-12.067
Nächste Widerstände:
12.550, 12.622-12.687, 12.745-12.782

Quelle: Commerzbank
 
Erhalten von der Commerzbank am 07.02.2018 um 09:27 Uhr.
Veröffentlicht durch Börse Stuttgart am 07.02.2018 um 10:05 Uhr.
Bitte beachten Sie den Disclaimer und die Risikohinweise
Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise und Angaben zu Interessenkonflikten