Nachrichten

Gastbeitrag Commerzbank · 19.02.2018 10:26 Uhr

DAX: Konsolidierung am Etappenziel

Verschiedene Wegweiser mit Aufschriften von Aktieninizes
Quelle: sirtravelalot/Shutterstock
Beitrag teilen
Das Gröbste scheint – vorerst – ausgestanden. Die jüngsten Rücksetzer hat der DAX ganz ordentlich verdaut. Dennoch ist der deutsche Leitindex noch immer weit von seinen alten Rekorden entfernt. Ein charttechnischer Ausblick.

- Gastbeitrag Commerzbank-
Knock-out Produkte der Commerzbank auf den DAX
Knock-out Finder der Börse Stuttgart
 
Der DAX präsentierte sich am Freitag im frühen Handel von seiner freundlichen Seite und steuerte das Vortageshoch an. An der dort befindlichen Widerstandszone ging der Index unterhalb des Tageshochs bei 12.484 Punkten in den Konsolidierungsmodus über. Im späten Handel konnte er dabei die 100-Stunden-Linie überwinden.
Das ganz kurzfristige Chartbild stellt sich neutral dar. Das Aktienbarometer schloss bis auf einen Punkt genau an der klassischen 100%-Projektion der ersten Erholungswelle vom Tief bei 12.003 Punkten. Gelänge heute ein signifikanter Break über die Hürde bei 12.484-12.499 Punkten, würde eine Ausdehnung der Rally in Richtung der nächsten potenziellen Erholungszielzone bei 12.590-12.687 Punkten signalisiert. Dort wäre zu erwarten, dass die Bären eine erneute Attacke starten. Der übergeordnete korrektive Abwärtstrend bleibt darunter ungefährdet. Käme es hingegen zu einem unmittelbaren Durchmarsch über 12.687 Punkte, würden die Bereiche 12.745-12.800 Punkte und eventuell 12.884 Punkte als nächste Ziele aktiviert. Ein erstes bearishes Kurzfristsignal entstünde heute unter 12.346 Punkten und anschließend unter 12.275 Punkten. Erst mit einem Rutsch unter die Erholungstrendlinie bei aktuell 12.129 Punkten würde das Ende der Erholungsrally verlässlich angezeigt. Nächste potenzielle Ziele und Unterstützungen lauten dann 12.075 Punkte, 12.003 Punkte und 11.869/11.893 Punkte.
 

Quelle: Commerzbank
 
Erhalten von der Commerzbank am 19.02.2018 um 09:42 Uhr.
Veröffentlicht durch Börse Stuttgart am 19.02.2018 um 10:25 Uhr.
Bitte beachten Sie den Disclaimer und die Risikohinweise
Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise und Angaben zu Interessenkonflikten